Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: Nabu ruft zu Protestaktion auf: 15.000 Mails an Tschentscher

Gegen A26-Ausbau  

Prostestler bombardieren OB Tschentscher mit 15.000 Mails

17.02.2021, 19:24 Uhr | t-online

Hamburg: Nabu ruft zu Protestaktion auf: 15.000 Mails an Tschentscher. Peter Tschentscher (SPD): Fast 15.000 Mails sind mittlerweile bei dem 1. Hamburger Bürgermeister eingegangen (Archivbild). (Quelle: imago images/photothek)

Peter Tschentscher (SPD): Fast 15.000 Mails sind mittlerweile bei dem 1. Hamburger Bürgermeister eingegangen (Archivbild). (Quelle: photothek/imago images)

Nach dem Bau der neuen Autobahn A26 West in Hamburg soll nun die Strecke auch in Richtung Osten ausgebaut werden. Der Nabu protestiert dagegen und zwar mit einer Mail-Aktion gegen OB Tschentscher.

Der Nabu in Hamburg hat zu einer Protestaktion gegen den Ausbau der A26 in Richtung Osten aufgerufen. Die Mitglieder des Nabu haben auf ihrer Internetseite eine Petition ins Leben gerufen. Protestler sollen nicht nur unterschreiben, sondern direkt eine Mail an den Oberbürgermeister von Hamburg, Peter Tschentscher, schreiben. 14.455 Mails sind bereits in das Postfach von Tschentscher geflattert, 20.000 sollen es laut Nabu noch werden.

Mit der neuen Autobahn soll die Lücke zwischen A1 und A7 im Süden von Hamburg geschlossen werden, heißt es. Allerdings müssten für den Ausbau "40 Hektar wertvoller Biotopflächen" weichen, erklärt der Nabu auf seiner Seite.

Die Naturschützer erhoffen sich mit ihrer Petition, den Bau noch stoppen zu können.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal