Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Mann mit Kokain im Blut und langem Abschleppgespann gestoppt

Hamburg  

Mann mit Kokain im Blut und langem Abschleppgespann gestoppt

09.04.2021, 14:54 Uhr | dpa

Mann mit Kokain im Blut und langem Abschleppgespann gestoppt. Polizei Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Mit Kokain im Blut und einem zu langen Abschleppgespann hat die Polizei einen 36-Jährigen in Hamburg-Bahrenfeld gestoppt. Der Lkw-Fahrer war Beamten der Verkehrsstaffel am Donnerstag auf der Autobahn 7 aufgefallen, während er mit seinem Fahrzeug eine Sattelzugmaschine mit Auflieger abschleppte, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Zulässig wäre nur ein Abschleppen der Sattelzugmaschine ohne Auflieger gewesen, hieß es.

Beamte hielten den Mann nach Verlassen der Autobahn an, wie die Polizei weiter mitteilte. Bei der weiteren Kontrolle wurde er nach einem ersten Verdacht mit einem Drogenschnelltest positiv auf Kokain getestet, anschließend wurde ein Bluttest durchgeführt. Gegen den Mann wurden Ordnungswidrigkeitsanzeigen gestellt. Außerdem erhielt er ein Fahrverbot für drei Monate sowie zwei Punkte im Fahreignungsregister und musste ein Bußgeld zahlen. Der 36-Jährige gab zu, bereits in der Vergangenheit seinen Führerschein vorübergehend wegen Betäubungsmittelkonsums abgegeben zu haben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal