Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: Corona-Ausbruch auf Frachtschiff – Verdacht auf Delta-Variante

Verdacht auf Delta-Variante  

Corona-Ausbruch auf Schiff im Hamburger Hafen

23.06.2021, 16:13 Uhr | dpa, t-online

Hamburg: Corona-Ausbruch auf Frachtschiff  – Verdacht auf Delta-Variante. Das 195 Meter lange Schiff liegt im Hamburger Hafen (Archivbild): Fünf der 20 Crewmitglieder haben sich bereits mit dem Virus infiziert. (Quelle: imago images/Team2)

Das 195 Meter lange Schiff liegt im Hamburger Hafen (Archivbild): Fünf der 20 Crewmitglieder haben sich bereits mit dem Virus infiziert. (Quelle: Team2/imago images)

Seit Tagen blockiert ein fast 200 Meter langes Schiff Terminal 5 im Hamburger Hafen. Grund dafür ist ein Corona-Ausbruch. Während die Crew in Quarantäne ist, muss auf eine weitere gewartet werden, die das Schiff aus dem Hafen fahren kann. 

Auf einem im Hamburger Hafen liegenden Frachtschiff sind bei der Besatzung fünf Corona-Infektionen nachgewiesen worden. Darunter seien auch der Kapitän und der 1. Offizier, wie "Bild.de" berichtet. Die betroffenen Crewmitglieder seien an Land isoliert, sagte ein Sprecher der Gesundheitsbehörde am Mittwoch.

Es bestehe der Verdacht, dass es sich um die zunächst in Indien nachgewiesene Delta-Variante des Coronavirus Sars-CoV-2 handele. Die Ergebnisse stehen aber laut Behörde noch aus. 

Weiteren Kontaktpersonen, darunter Lotsen, sei eine Isolation empfohlen worden, berichtete der Sprecher weiter. Das Schiff liege bereits seit mehreren Tagen im Hafen. Eine andere Crew werde das Schiff übernehmen. Der Hafenärztliche Dienst und die Reederei seien im engen Austausch.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: