Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Polizei verzeichnet Rückgang bei Gewalttaten mit Messer

Hamburg  

Polizei verzeichnet Rückgang bei Gewalttaten mit Messer

04.08.2021, 13:30 Uhr | dpa

Trotz einer Häufung von Messerstechereien in den vergangenen Tagen in Hamburg ist die Zahl der Gewalttaten mit einem Messer in den ersten sechs Monaten dieses Jahres insgesamt zurückgegangen. So seien im ersten Halbjahr in der Stadt 270 Fälle gezählt worden, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. In den ersten sechs Monaten 2020 seien es 299 Fälle gewesen, was einem Rückgang von 9,7 Prozent entspreche. Zuvor hatte der NDR darüber berichtet.

Bei den schweren Gewalttaten insgesamt sei nach noch vorläufigen Zahlen ein noch deutlicherer Rückgang zu verzeichnen: Hier stünden 2820 Fälle im ersten Halbjahr dieses Jahres 3461 Fällen aus den ersten sechs Monaten 2020 gegenüber - ein Minus von 18,5 Prozent. Ein wesentlicher Faktor für die sinkenden Fallzahlen sei in der Corona-Pandemie zu sehen, die das öffentliche Leben in vielen Bereichen eingeschränkt habe, sagte der Sprecher.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: