• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • A7 bei Hamburg: 55-Stunden-Vollsperrung wegen Tunnel-Update


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchlappe für Trump-KritikerinSymbolbild für einen TextMusk: "Ich kaufe Manchester United"Symbolbild für einen TextWaldbrand: Evakuierung in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextAbbas wettert – Scholz schweigtSymbolbild für einen Text"Das Boot"-Regisseur ist totSymbolbild für einen TextSelenskyi warnt Krim-BewohnerSymbolbild für einen TextMann verweigert Rettung und ertrinktSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextVetternwirtschaft auch beim NDR?Symbolbild für einen TextSiebenjährige ertrinkt in WellenbadSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen TextRaser-Prozess: Bruder tot – milde StrafeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem Spruch

Software-Update sorgt für Vollsperrung der A7 bei Hamburg

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 05.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Fahrzeuge fahren auf der A7 durch den Schnelsentunnel: Wegen eines Software-Updates wird die Strecke das ganze Wochenende lang gesperrt.
Fahrzeuge fahren auf der A7 durch den Schnelsentunnel: Wegen eines Software-Updates wird die Strecke das ganze Wochenende lang gesperrt. (Quelle: Charisius/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Autofahrer rund um Hamburg müssen am Wochenende Umwege in Kauf nehmen. Denn der A7-Tunnel in Hamburg-Schnelsen bekommt eine neue Software, die den Betrieb regeln soll.

Wegen eines Software-Updates für den Lärmschutztunnel in Hamburg-Schnelsen wird die A7 am Wochenende voll gesperrt. Von Freitagabend ab 22 Uhr bis Montagmorgen um 5 Uhr kann die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Eidelstedt und Schnelsen-Nord nicht befahren werden, wie das Betreiberkonsortium Via Solutions Nord mitteilte.

Von der Vollsperrung betroffen sind sowohl die Fahrtrichtung Flensburg/Kiel als auch die Richtung Hannover. Die Fahrt über das Dreieck Hamburg-Nordwest in und aus Richtung Heide ist möglich.

A7-Vollsperrung am Wochenende: Autofahrer sollen auf Öffis umsteigen

Die Sperrung sei wegen des Aufschaltens der neuen Tunnelsoftware zum Betrieb des Tunnels und Prüfungen zur Verkehrssicherheit erforderlich, hieß es. Die Sperrzeit soll jedoch auch dazu genutzt werden, den rund 550 Meter langen Lärmschutztunnel zu warten.

Autofahrer können etwa über die Holsteiner Chaussee (B4) und Oldesloer Straße (B432) ausweichen. Den Anwohnern im Bereich Schnelsen und Stellingen wird laut Mitteilung jedoch "dringend geraten", das Auto stehen zu lassen und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Raser-Prozess in Hamburg: Geldstrafe und Freispruch
Von Gregory Dauber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website