• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Zeugensuche in Hamburg: Fußgänger wird auf Bundesstraße erfasst und stirbt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextChina setzt Taiwan-Manöver fortSymbolbild für einen TextWeltmeister will nicht zur WM in KatarSymbolbild für einen Text"Magnum"-Star ist totSymbolbild für einen TextSprengplatz im Grunewald brennt weiterSymbolbild für einen Text20-Jähriger geht in Freibad unter – totSymbolbild für einen TextFDP-Kritik an Corona-PaketSymbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextWeitere Leiche in US-Stausee gefundenSymbolbild für einen TextHalle Berry überrascht mit neuem LookSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextTritte gegen Kopf – Mann schwer verletztSymbolbild für einen Watson TeaserRTL: Moderatorin bekommt pikante FrageSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Fußgänger wird auf Bundesstraße erfasst und stirbt

Von t-online, fas

Aktualisiert am 15.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Polizist steht vor dem Unfallwagen: Der Fußgänger war in der Nacht auf die Bundesstraße gelaufen und von dem Auto erfasst worden.
Ein Polizist steht vor dem Unfallwagen: Der Fußgänger war in der Nacht auf die Bundesstraße gelaufen und von dem Auto erfasst worden. (Quelle: Blaulicht-News.de)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am Wochenende ist ein 27-Jähriger in Hamburg von einem Auto erfasst und getötet worden. Der Mann war zuvor im Stadtteil Harburg auf die Bundesstraße gelaufen. Die Polizei untersucht nun den Unfallhergang.

Nach einem tödlichen Unfall in Hamburg sucht die Polizei nach Zeugen. Samstagnacht hatte auf der B75 südlich der Elbe ein Auto einen Fußgänger erfasst und tödlich verletzt. Der 27-Jährige war gegen 2.20 Uhr auf die mehrspurige Straße gelaufen, als es zu dem fatalen Unfall kam.

Als drei Autos dem Unfallort ausweichen wollten, prallten sie zusammen. Hierbei sei allerdings niemand schwerer verletzt worden. Alarmierte Rettungskräfte der Feuerwehr hätten noch versucht, den 26-Jährigen zu reanimieren, er sei jedoch noch am Unfallort verstorben, heißt es in dem Bericht der Polizei.

Hamburg: Fahrer stand vermutlich unter Alkoholeinfluss

Der Autofahrer sei von einem Seelsorger betreut und stationär in der psychiatrischen Abteilung aufgenommen worden. Laut Polizei besteht der Verdacht, dass der Mann den Pkw unter dem Einfluss berauschender Mittel und ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein geführt hatte. Im Krankenhaus wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Die B75 wurde in südliche Richtung gesperrt. Erst gegen 7.15 Uhr am Sonntagmorgen konnte die Strecke wieder freigegeben werden. Zeugen, die Hinweise geben können, wie der verunglückte Mann auf die Fahrbahn geraten ist, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Schlägerei auf Hochzeit – Polizei bricht Party mit 300 Feiernden ab
ElbeHarburgPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website