Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg/Pinneberg: Corona-Ausbruch bei 3G-Feier mit 1.000 Gästen

Mehrere Gäste infiziert  

Corona-Ausbruch nach Party mit 1.000 Menschen

19.11.2021, 17:48 Uhr | t-online, fas

Hamburg/Pinneberg: Corona-Ausbruch bei 3G-Feier mit 1.000 Gästen. Feiernde Menschen (Symbolbild): An der Party unter 3G-Bedingungen nahmen mehr als 1.000 Menschen teil (Quelle: imago images/BildFunkMV)

Feiernde Menschen (Symbolbild): An der Party unter 3G-Bedingungen nahmen mehr als 1.000 Menschen teil (Quelle: BildFunkMV/imago images)

Offenbar haben sich nach einer Feier mit mehr als 1.000 Gästen bei Hamburg mehrere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Das Gesundheitsamt ruft deshalb alle Teilnehmer auf, sich testen zu lassen.

Nach einer Party unter 3G-Regeln in der Nähe von Hamburg sollen sich alle Gäste auf das Coronavirus testen lassen. Am vergangenen Samstag hatten mehr als 1.000 Menschen in Langeln im Kreis Pinneberg gefeiert – seitdem wurden mehrere Teilnehmer positiv getestet. Das berichtet das "Hamburger Abendblatt".

Bei der "Frostfete" auf dem Hof Rappen galten demnach 3G-Bedingungen, neben Geimpften und Genesenen durften also auch Menschen mit negativem Coronatest teilnehmen. Über die Luca-App hätten sich rund 900 Gäste registriert, sie sollen bereits darüber über den möglichen Kontakt zu infizierten Personen informiert worden sein.

Aufgrund der positiven Tests nach der Feier ruft das Gesundheitsamt nun alle Teilnehmer auf, sich umgehend testen zu lassen. Bei Krankheitsanzeichen sollen sie sich direkt an ihren Hausarzt wenden.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: