Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeRegionalHamburg

Hamburg: HVV setzt ein Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine


HVV setzt ein Zeichen der Solidarität für die Ukraine

Von Eva Puschmann

03.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Der HVV positioniert sich: Auf Bussen, Bahnen und Anzeigentafeln in Hamburg ist "StopptdenKrieg" zu lesen.
Der HVV positioniert sich: Auf Bussen, Bahnen und Anzeigentafeln in Hamburg ist "StopptdenKrieg" zu lesen. (Quelle: Eva Puschmann/T-Online-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Das schaut Hamburg auf
Netflix
1. 1899Mehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Mit Spendenaktionen und Demonstrationen zeigen Hamburger seit einer Woche ihre Solidarität mit der Ukraine. Nun hat sich auch der HVV angeschlossen und bringt den Protest auf Straßen und Schienen.

An Haltestellen, auf Bussen und in den U-Bahn-Stationen leuchtet den Hamburgern am Donnerstagmorgen eine Botschaft entgegen: "StopptdenKrieg".

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Um sich auch an den Protesten gegen den Krieg in der Ukraine zu beteiligen, hat der Hamburger Verkehrsverbund seine Anzeigetafeln genutzt. Bilder davon werden vielfach bei Twitter gezeigt.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Für die Aktion gibt es von den Hamburgern viel Lob im Netz. "Habe eben einen Bus des #hvv gesehen, der statt LEERFAHRT #StopptdenKrieg in seinen Displays hatte. Diese vielen Solidaritätsbekundungen nähren den leisen Hoffnungsschimmer, dass Putin doch noch zu stoppen ist", schreibt beispielsweise ein Nutzer.

Ein weiterer verschenkt einen "Daumen hoch" für den Verkehrsverbund und schreibt: "Gute Aktion".

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

"Wir wollen schnell und unbürokratisch alle Menschen unterstützen, die aus ihrer Heimat fliehen mussten und Schutz suchen", schreibt der Verbund. Menschen mit ukrainischem Pass können ab sofort, bis zum 31. März kostenlos alle Fahrangebote des HVV in Hamburg nutzen.

Als Ticket genügt ein ukrainischer Pass oder ein Personaldokument, so der HVV. Aber auch Geflüchtete anderer Nationalitäten, die aufgrund des Krieges aus der Ukraine nach Hamburg gekommen sind, können das Angebot nutzen. Mitreisende Kinder unter 18 Jahren benötigen kein Ausweisdokument.

Mit der Aktion beteiligt sich der HVV an einer globalen Demonstration gegen den Krieg in der Ukraine. Seit Donnerstag um 12 Uhr werden dazu in Hamburg Tausende Demonstrierende erwartet. Für teilnehmende Schüler gibt es sogar schulfrei.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherchen
  • Webseite des HVV
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
TwitterUkraine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website