• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Hamburg: Finanzsenator Dressel legt Steuerschätzung vor


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für ein VideoPutin bekräftigt sein KriegszielSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen TextRebellen melden Schlag gegen TalibanSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für ein VideoBlutige Waljagd in EuropaSymbolbild für einen TextFünfjähriger stirbt durch AsphaltwalzeSymbolbild für einen TextComedian bekommt neue RTL-ShowSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

40,4 Milliarden Euro mehr Steuereinnahmen als erwartet

Von dpa
Aktualisiert am 24.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel, SPD (Archivbild) legt die Hamburger Steuerschätzung vor.
Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel, SPD (Archivbild) legt die Hamburger Steuerschätzung vor. (Quelle: Hanno Bode/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel rechnet in diesem Jahr mit 40,4 Milliarden mehr Steuereinnahmen als im November erwartet – trotz Corona-Krise und Ukraine-Krieg. Experten mahnen angesichts der Krisen zur Vorsicht.

Knapp zwei Wochen nach den Zahlen für ganz Deutschland legt Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) heute die Steuerschätzung für Hamburg vor. Ungeachtet der Corona-Krise und des Krieges in der Ukraine gehen die Steuerschätzer für Bund, Länder und Kommunen in diesem Jahr von 40,4 Milliarden Euro mehr Steuereinnahmen aus als noch im November erwartet.

Die Hamburger November-Schätzung war für 2022 noch von Steuereinnahmen in Höhe von insgesamt 13,26 Milliarden Euro ausgegangen. Die aktuelle Schätzung dürfte auch für die Hansestadt darüber liegen. Allerdings ist die Prognose angesichts der Krisen und der Vielzahl an Unsicherheiten im Moment nach Ansicht von Experten mit besonderer Vorsicht zu betrachten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kirchengemeinden auf Sylt streiten wegen Lindner-Hochzeit
DeutschlandSPDUkraine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website