HomeRegionalHannover

Hannover/Gran Canaria: Deutscher seit 13 Tagen auf Kanaren vermisst


Das schaut Hannover auf
Netflix
1. Monster: Die Geschichte von Jeffrey DahmerMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Deutscher seit 14 Tagen auf Kanaren vermisst

Von t-online, ads

Aktualisiert am 18.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Eine Fähre zwischen Teneriffa und La Palma (Symbolbild): Der 23-Jährige soll in einer Höhle übernachtet und dann die Fähre nach Teneriffa genommen haben.
Eine Fähre zwischen Teneriffa und La Palma (Symbolbild): Der 23-Jährige soll in einer Höhle übernachtet und dann die Fähre nach Teneriffa genommen haben. (Quelle: Christoph Hardt/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auch nach fast zwei Wochen Ungewissheit fehlt jede Spur von dem vermissten Backpacker auf den Kanaren. Dennoch hat die Familie eine neue Information.

Seit dem 4. August haben die Angehörigen des vermissten 23-Jährigen aus Diepholz nichts von ihm gehört. Nun wenden sie sich offenbar mit einem ernüchternden Update auf Instagram an die Öffentlichkeit: "Wir waren am Flughafen Hannover. Oliver hat den geplanten Flug nicht angetreten", schreibt sein Bruder dort. Er werde weiterhin vermisst. "Bitte hört nicht auf, die Nachricht zu verbreiten!"

Am 12. August hatte die Polizei Nienburg-Schaumburg einen Zeugenaufruf zum Verschwinden des 23-Jährigen veröffentlicht. Nach Angaben seiner Familie war der Vermisste am 3. August nach Gran Canaria geflogen und hatte dort in einer Höhle übernachtet. Nach Angaben der Polizei war er dort noch "wohlbehalten angekommen".

Vermisster hat sich seit dem 4. August nicht mehr gemeldet

Obwohl sich der erfahrene Backpacker demnach auf bisherigen Rucksack-Reisen täglich gemeldet hatte, blieben die Handys der Familie seit dem 4. August stumm. Sie meldete ihn am 8. August als vermisst. "Wir wissen, dass er die Fähre nach Teneriffa genommen hat. Dann fehlt jede Spur", schreibt sein Bruder. Eigentlich sollte der Vermisste demnach noch nach Teneriffa und La Gomera weiterreisen.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
imago images 170257434
Symbolbild für ein Video
Russland plant die nächste Provokation

Die Polizei und die Familie suchen weiterhin nach Zeugen, die den 23-Jährigen möglicherweise an den Urlaubszielen gesehen haben. Auch die spanischen Behörden sind nach Angabe der Polizei eingeschaltet.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Er wird als 1,75 Meter groß und dunkelblond beschrieben und hat einen leicht dunkelroten Bart. Hinweise können unter 05761/92060 an das Polizeikommissariat Stolzenau gegeben weren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Instagram/lukasheise
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Finn Andorra
  • Patrick Schiller ist t-online Regio Redakteur in Hannover.
Von Patrick Schiller
DiepholzFlughafen Hannover-LangenhagenInstagramKanarische InselnLa PalmaPolizeiTeneriffa

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website