• Home
  • Regional
  • Pumpenhersteller KSB: Belastungen durch den Krieg


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHöhe der Gasumlage wird verkündetSymbolbild für einen TextBundeswehr warnt vor Chaos in MaliSymbolbild für ein VideoDrohne filmt Brandstifter beim ZündelnSymbolbild für einen TextAnne Heche jetzt offiziell totSymbolbild für einen TextDiese Polizei-App kann jeder nutzenSymbolbild für einen TextFeuerwehrfest: Brandstifter zündeltSymbolbild für einen TextEnergiekrisen-Panne: Berlin verzählt sichSymbolbild für einen TextDavor hat die Jugend am meisten AngstSymbolbild für einen TextZDF zeigt wieder DFB-LänderspielSymbolbild für einen TextHessen: Zug löst Flächenbrand ausSymbolbild für einen Text"Hot Bombshell": Spott für Söder-VideoSymbolbild für einen Watson TeaserIntime Andeutungen bei Koch-ShowSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Pumpenhersteller KSB: Belastungen durch den Krieg

Von dpa
24.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Pumpenhersteller KSB
Mitarbeiter des Pumpenherstellers KSB arbeiten n an einem Schaltschrank. (Quelle: picture alliance / dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach einem guten Geschäftsjahr rechnet der Pumpen- und Armaturenhersteller KSB mit Belastungen wegen des Ukraine-Krieges. Ohnehin sei "die Lage aufgrund von coronabedingten Lieferengpässen sowie höheren Material-, Rohstoff- und Energiepreisen weiterhin herausfordernd", teilte das Unternehmen in Frankenthal in der Pfalz am Donnerstag mit. Dennoch sei man auch für 2022 zuversichtlich und strebe weitere Zuwächse an.

2021 und damit im Jahr seines 150-jährigen Bestehens wuchs der Auftragseingang von KSB um 12,5 Prozent auf 2,412 Milliarden Euro, wie KSB weiter mitteilte. Der Umsatz legte um 6,1 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro zu. Das Betriebsergebnis (Ebit) verdoppelte sich von 70,2 auf 141,2 Millionen Euro. Unterm Strich stand ein Gewinn von 110,3 Millionen Euro - nach nur 4,4 Millionen Euro im Jahr 2020. Den großen Unterschied erklärte ein KSB-Sprecher mit Schwierigkeiten im ersten Corona-Jahr und außergewöhnlich hohen Steuerzahlungen 2020.

2021 trieb das Unternehmen nach eigenen Angaben seine Neuausrichtung "auf margenstarke Märkte" und die Digitalisierung von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen weiter voran. Der Sprecher der KSB-Geschäftsleitung, Stephan Timmermann, erklärte: "Nicht zuletzt gab es zusätzlichen Rückenwind durch die sich erholende Weltwirtschaft und die trotz andauernder Corona-Pandemie wieder gestiegene Investitionsbereitschaft der Kunden." KSB gewann nach eigener Aussage auch wieder mehrere Großaufträge, etwa für die Ausrüstung von Kraftwerken in China, ein Bewässerungsprojekt in Ägypten sowie ein Bergbauprojekt in Kanada.

KSB beschäftigt nach eigenen Angaben mehr als 15.000 Menschen. Das 1871 in Frankenthal gegründete Unternehmen stellt Pumpen und Armaturen für Kraftwerke, Abwasserentsorgung und Wasserversorgung, Bergbau und viele Anwendungen in Industrie und Gebäudetechnik her.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Gebäudebeleuchtung wegen Energiekrise: Berlin verzählt sich
  • Meike Kreil
Von Meike Kreil
FrankenthalUkraine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website