• Home
  • Regional
  • Kita-Träger in Sachsen-Anhalt beklagen Personalengpässe


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextTV-Star spricht über Tod seiner SchwesterSymbolbild für einen TextBerlusconi kündigt Comeback anSymbolbild für einen TextPolio in London: Impfung für alle KinderSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextBeatrice Egli begeistert mit BikinifotosSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für einen TextWarnung nach Fischsterben an der OderSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserRammstein sorgt für Zoff in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Kita-Träger in Sachsen-Anhalt beklagen Personalengpässe

Von dpa
23.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Kita
Jacken und Rucksäcke hängen in einer Kita im Flur. (Quelle: Caroline Seidel/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Trotz der sinkenden Zahl der erfassten Coronainfektionen gibt es in vielen Kindertagesstätten in Sachsen-Anhalt weiter große Personalprobleme. Das bestätigten mehrere Träger auf Anfrage. "Einige Kitas haben 50 bis 80 Prozent Ausfälle beim Personal, die meisten bedingt durch Corona", sagte eine Sprecherin des Awo-Landesverbands der Deutschen Presse-Agentur.

Die Awo kritisierte, dass Sachsen-Anhalt "im Bundesvergleich einen der unterentwickeltesten Mindestpersonalschlüssel hat". Ein besserer Personalschlüssel in den Kitas würde die Belastung der Mitarbeitenden in Pandemiezeiten erheblich relativieren, sagte die Sprecherin. Um Ausfälle zu kompensieren, hätten die verbliebenen Erzieher zuletzt häufig Überstunden geleistet, selbst auf eine Zeitarbeitsfirma sei zurückgegriffen worden.

Ähnliche Probleme beschreiben auch andere Träger. "Der Krankenstand ist derzeit deutlich höher als in Vor-Coronazeiten", sagte eine Sprecherin des Bistums Magdeburg. Nötig seien künftig bundeseinheitliche Standards beim Personalschlüssel, "die einen Pandemie-Stress-Test bestehen".

In den Einrichtungen der Stadt Halle liegt die Ausfallquote aktuell bei 16 Prozent, in den städtischen Kitas in Magdeburg bei zehn Prozent. "Öffnungszeiten waren und sind eingeschränkt", sagte ein Sprecher der Landeshauptstadt.

Die Landesregierung hat in diesem Jahr bisher rund 9,5 Millionen Euro aufgewandt, um Kitas mit Corona-Schnelltests zu versorgen. Das teilte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums auf Anfrage mit. Insgesamt seien seit Jahresbeginn etwa 4,9 Millionen Tests ausgegeben worden. Bis Ende April stellt das Land den Kindertagesstätten pro Woche zwei Corona-Tests für jedes Kind zur Verfügung. "Über die Notwendigkeit des Testangebotes nach dem 1. Mai 2022 wird zeitnah entschieden."

Die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten bis zu sechsjährigen Kinder ist in den vergangenen Wochen deutlich gesunken. Während Anfang März noch 3556 dieser Kinder in Sachsen-Anhalt nachweislich infiziert waren, ist der Wert in den darauf folgenden vier Wochen stets gefallen. In der ersten Aprilwoche waren 1259 Kinder dieser Altersgruppe nachweislich infiziert, wie aus Zahlen des Landesamtes für Verbraucherschutz hervorgeht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Auftakt für Proteste: LNG-Gegner ziehen durch Hamburg
Von Jannis Große
Von Thomas Terhorst
Deutsche Presse-AgenturKindertagesstätteMagdeburgÜberstunden

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website