Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalKöln

Görtz schließt Filialen: Diese Geschäfte sind betroffen | Überblick


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Karnevals-Lied sorgt für AufregungSymbolbild für einen TextFC-Kapitän übergibt sich in der KabineSymbolbild für einen TextFord-Betriebsrat verärgert über OB RekerSymbolbild für einen TextPaar hat Sex im Parkhaus – hoher SchadenSymbolbild für einen TextDas kostet eine Übernachtung an KarnevalSymbolbild für einen Text"Ohne Strip-Show sind die Männer enttäuscht"Symbolbild für einen TextDie FC-Stars in der EinzelkritikSymbolbild für einen TextNach Brand: Leiche in Scheune gefundenSymbolbild für einen Text16-Jährige aus Bonn nicht länger vermisstSymbolbild für einen TextPodolski legt sich mit Indern an

Schuhhändler Görtz schließt viele Filialen

Von t-online, mtt

Aktualisiert am 09.12.2022Lesedauer: 2 Min.
Görtz-Filiale in Köln: Mehrere Filialen in der Stadt machen zu, auch andernorts sind Schließungen angekündigt.
Görtz-Filiale in Köln: Mehrere Filialen in der Stadt machen zu, auch andernorts sind Schließungen angekündigt. (Quelle: NurPhoto/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bittere Einschnitte beim Schuhhändler Görtz: Viele Filialen müssen schließen. Den Leuten im Land fehlt offenbar das Geld für neue Schuhe.

Zu hohe Kosten, zu geringe Einnahmen: Die Sanierungsbemühungen des krisengeschüttelten Hamburger Schuhhändlers Görtz sind Berichten zufolge in vielen Städten gescheitert. Das Unternehmen, das derzeit in Deutschland und Österreich rund 160 Filialen betreibt, hatte zuvor versucht, Kosten an diversen Standorten zu drücken und günstigere Mieten auszuhandeln.

In vielen Fällen sind diese Gespräche offensichtlich nicht erfolgreich gewesen. Mietverträge mehrerer Filialen seien bereits gekündigt worden, teilte das Unternehmen nun mit. Dort Beschäftigte würden ihre Jobs verlieren.

In Köln bleibt nur eine Filiale, Schließungen auch an anderen Orten

In Köln zum Beispiel bleibt von einst fünf Filialen nur eine übrig. Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" und der "Express" übereinstimmend berichteten, werden die Standorte in der Ehrenstraße, im Hauptbahnhof und im Rhein-Center in Weiden Ende Februar dichtmachen. Die Filiale in der Hohe Straße ist bereits seit Ende September zu. Stand jetzt bleibt damit nur die Filiale am Neumarkt erhalten.

In anderen Städten sieht es nicht besser aus: Bereits Ende November hatte der "Weser Kurier" gemeldet, in Bremen seien "aller Voraussicht nach" drei Geschäfte betroffen. In Hamburg, Flensburg, Ahrensburg, Braunschweig, Dortmund, Lüdenscheid und Regensburg wurde bisher das Aus von je einer Filiale verkündet.

"Wir kämpfen um jede Filiale und um jeden Arbeitsplatz"

Wie viele Filialen Görtz insgesamt in Deutschland schließen muss, ist noch unklar. Das Unternehmen antwortete t-online auf eine Anfrage, man bitte "um Verständnis, dass Görtz keine Zahlen über die Schließung von Filialen aus Regionen oder aus ganz Deutschland" nenne. In mehreren Fällen liefen die Verhandlungen zu Mietreduktionen noch: "Wir kämpfen um jede Filiale und um jeden Arbeitsplatz."

Ungewiss ist bis jetzt somit ebenfalls, wie viele Mitarbeiter das Unternehmen letztlich entlassen wird. Sicher ist nur, dass Kündigungen unvermeidbar sein werden: Mit dem Betriebsrat sei ein Interessenausgleich und ein Sozialplan für die aktuell 1.800 Beschäftigen vereinbart, hieß es bereits.

Görtz: "Enorme Kaufzurückhaltung" wegen hoher Inflation

Im September hatte Görtz ein Schutzschirmverfahren in Eigenverwaltung beantragt, dazu für zwei Töchter ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung. Ukraine-Krieg, hohe Inflation und steigende Energiepreise hätten zu "enormer Kaufzurückhaltung in den Filialen und im Onlinegeschäft" geführt, teilte das Unternehmen damals mit. Alle Stores hätten aber weiter geöffnet.

Das ändert sich nun. Wo für unrentable Filialen keine signifikant günstigeren Mieten ausgehandelt werden könnten, bleibe nur die Schließung. "Diese Schritte fallen uns sehr schwer. Aber wenn die derzeitige Kaufzurückhaltung anhält und wir mit unseren Vermietern keine deutlichen Mietreduzierungen erreichen können, haben wir keine Wahl: dann müssen wir die jeweiligen Filialen schließen. Andernfalls gefährden wir die besser laufenden Filialen und letztlich die Sanierungschancen von Görtz insgesamt."

Zur "Verschlankung der Strukturen auf der Ausgabenseite" gebe es in der jetzigen Situation keine Alternative.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Anfrage an das Unternehmen
  • ndr.de: "Hamburger Schuhhändler Görtz muss Filialen schließen"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Sorgen beim FC: Jonas Hector übergibt sich in der Kabine
Von Marc Merten
AhrensburgBraunschweigDeutschlandFlensburgInflationLüdenscheidÖsterreich

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website