Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: Bombe in Zollstock gefunden – Sprengung erfolgreich

Entschärfung nicht möglich  

Weltkriegsbombe in Köln-Zollstock gefunden – Sprengung erfolgreich

15.07.2020, 14:57 Uhr | t-online.de

Köln: Bombe in Zollstock gefunden – Sprengung erfolgreich. Eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg (Symbolbild): In Köln-Zollstock ist ein ähnliches Exemplar gefunden worden. (Quelle: imago images/Traut)

Eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg (Symbolbild): In Köln-Zollstock ist ein ähnliches Exemplar gefunden worden. (Quelle: Traut/imago images)

Bei Bauarbeiten ist in Köln eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Da eine Entschärfung nicht möglich ist, musste sie kontrolliert gesprengt werden.

Eine Ein-Zentner-Bombe, die am Dienstag in Köln bei Bauarbeiten in Zollstock gefunden worden war, ist am Mittwoch vom Kampfmittelbeseitigungsdienst gesprengt worden. Wie die Stadt mitteilte, war die amerikanische Bombe mit Aufschlagzünder beschädigt, weswegen eine Entschärfung nicht in Frage gekommen ist.

Der Bereich einer Karte von Köln ist rot umrandet: Wer in diesem Radius lebt, musste für die Sprengung der Weltkriegsbombe seine Wohnung verlassen. (Quelle: Stadt Köln)Der Bereich einer Karte von Köln ist rot umrandet: Wer in diesem Radius lebt, musste für die Sprengung der Weltkriegsbombe seine Wohnung verlassen. (Quelle: Stadt Köln)

Für die Sprengung mussten am Mittwoch ab 9 Uhr Einwohner im Gefahrenbereich evakuiert werden. Laut Stadt waren rund 2.300 Einwohner davon betroffen. Da die Bombe gegen 14.30 Uhr erfolgreich gesprengt werden konnte, konnten die Einwohner wieder in ihre Häuser zurückkehren.

In der Anlaufstelle für Evakuierte, die im Südstadion eingerichtet worden war, hielten sich Stadtangaben zufolge 40 Personen auf. Straßensperrungen und die Unterbrechung der KVB-Linie 130, die zeitweise nötig waren, konnten nach der Sprengung wieder aufgehoben werden.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal