Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: Geisterzug zu Karneval abgesagt – "kein Motto, kein Umzug"

Gespenstischer Karneval  

Geisterzug durch Köln endgültig abgesagt – "trinkt ein Kölsch"

26.01.2021, 10:14 Uhr | t-online

Köln: Geisterzug zu Karneval abgesagt – "kein Motto, kein Umzug". Der Jeisterzuch in Köln (Archivbild): Der gespenstische Umzug wurde für 2021 abgesagt. (Quelle: imago images/Manngold)

Der Jeisterzuch in Köln (Archivbild): Der gespenstische Umzug wurde für 2021 abgesagt. (Quelle: Manngold/imago images)

Gespenstisch still – so dürfte nach dem Sessionsstart auch der Karneval in Köln werden. Der Geisterzug wurde endgültig abgesagt – und wandte sich mit einer Durchhalteparole an die Karnevalisten.

Die Corona-Pandemie und der Lockdown machen den Karnevalsfeierlichkeiten in Köln einen Strich durch die Rechnung: Der traditionelle Geisterzug wurde nun endgültig abgesagt. Wie "Ähzebär un Ko e.V" auf Facebook mitteilten, werde es um den Ähzebär in diesem Jahr "gespenstisch still" sein.

"Wir haben lange auf eine gute Entwicklung gehofft, Ideen entwickelt, geplant, verworfen, wieder geplant", schreiben die Karnevalisten. Doch dann habe man konsequent entschieden: "Es gibt keinen Zugweg und kein Motto".

Für alle, die sich an Karneval in der Stadt rumtreiben sollten, hat der Geisterzug Köln eine Empfehlung: Sie sollten Masken mit "mindestens FFP-2-Standard" tragen. Und: "Bleibt fröhlich, singt mal ein Liedchen und trinkt ein Kölsch auf bessere Zeiten."

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal