t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalMünchen

München: Wird Lahav Shani neuer Chefdirigent bei den Philharmonikern?


Wird Lahav Shani neuer Chefdirigent bei den Philharmonikern?

Von t-online, ok

30.01.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 158597893
Dirigent Lahav Shani bei einem Konzert im Mai 2022 in Wien. Wird er der neue Chefdirigent bei den Münchner Philharmonikern? (Quelle: IMAGO/Martin Juen)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seit fast einem Jahr ist der Posten vakant: In München wird ein neuer Chefdirigent der Philharmoniker gesucht. Offenbar wurde man fündig.

Wer folgt auf Valery Gergiev, den geschassten Chefdirigenten der Münchner Philharmoniker? Am Mittwoch will der Stadtrat darüber abstimmen. Anschließend ist eine Pressekonferenz angekündigt, bei der Oberbürgermeister Dieter Reiter die neue Personalie verkünden möchte.

Ein Name ist dabei vor allem im Gespräch: Der junge israelische Dirigent und Pianist Lahav Shani (34) soll wohl neuer musikalischer Leiter der Philharmoniker zu werden. Das geht aus verschiedenen Medienberichten hervor. "Die Sache ist so gut wie eingetütet", schreibt der Münchner Merkur. Hinweise über einen bevorstehenden Wechsel von Lahav Shani zu den Münchner Philharmonikern will auch die Süddeutsche Zeitung erhalten haben und beruft sich unter anderem auf einen Brief von Shani selbst an die Mitglieder des Israel Philharmonic Orchestra, dessen Chefdirigent er ist.

Shani bestätigt Veröffentlichung

Darin heißt es: "Kürzlich wurde bekannt, dass die Münchner Philharmoniker mir angeboten haben, ihr nächster Chefdirigent zu werden. Ich möchte Ihnen bestätigen, dass die Veröffentlichungen korrekt sind. An diesem Mittwoch wird der Münchner Stadtrat darüber abstimmen, dann soll es eine offizielle Bekanntgabe der Berufung geben, die in der Saison 2026/27 in Kraft tritt."

Lahav Shani lebt in Berlin. Seit 2018 ist er beim Rotterdam Philharmonic Orchestra unter Vertrag und hat bis 2026 verlängert. Zudem leitet er seit 2020 das Israel Philharmonic Orchestra. Ab wann er die Münchner Philharmoniker übernehmen könnte, ist noch nicht bekannt. Vorgänger Valery Gergiev wurde im März 2022 von der Aufgabe bei den Münchner Philharmonikern entbunden, weil er sich nach dem Einmarsch Russlands in die Ukraine nicht von Putin und dessen Politik distanziert hatte.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website