t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalMünchen

Christkindl-Geheimtipp München: Weihnachtsmärkte mit besonderem Zauber


Diese Christkindlmärkte sind Romantik pur

Von t-online, cgo

Aktualisiert am 29.11.2023Lesedauer: 4 Min.
imago images 154002881Vergrößern des BildesWeihnachtsmarkt in Rottach-Egern am Tegernsee: In der Region München gibt es zahllose Orte mit besonderem Charme. (Quelle: Imago Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Nicht nur in München, sondern auch im Umland gibt es zahllose Christkindlmärkte. Egal ob im Schloss, See oder Wald – wir verraten Ihnen, wo es besonders schön ist.

Mit großen Schritten naht die Adventszeit und damit auch die Aussicht auf dampfenden Glühwein und mit funkelnden Lichtern geschmückte Weihnachtsbuden. Wer aus der Großstadt München kommt, die Weihnachtsstimmung aber lieber fernab des Trubels in der Innenstadt genießen will, wird vor allem im Umland der bayerischen Landeshauptstadt fündig.

t-online stellt Ihnen sechs Christkindlmärkte vor, auf denen Sie sich in ganz besonders romantischer Atmosphäre auf das Fest der Liebe einstimmen können.

Dießen: Keine Lichter, nur flackernde Kerzen

So richtig romantisch sind Weihnachtsmärkte oft erst am Abend, wenn abertausende Lichter in der winterlichen Dunkelheit funkeln – üblicherweise elektrische. Auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Marienmünster in Dießen am Ammersee ist das anders: Dort sorgen fast ausschließlich Kerzen für Helligkeit.

An rund 35 Ständen präsentieren Künstler und Handwerker ihre selbstgemachten, im Kerzenschein beleuchteten, Waren. Auch für die Kleinen ist viel geboten: Es wird eine Zaubershow, ein Kasperletheater und eine Märchenstunde geben. Zudem kommt der Nikolaus am Samstag zu Besuch.

Der Markt findet am 9. Dezember von 12 bis 20 Uhr und am 10. Dezember von 11 bis 18 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

Weihnachtszauber auf Schloss Kaltenberg

Der Markt auf Schloss Kaltenberg ist mit Sicherheit einer der ungewöhnlichsten, aber auch stimmungsvollsten Christkindlmärkte im Münchner Umland. Schon von weitem lässt sich das Gelände erblicken, das im Sommer Veranstaltungsstätte des berühmten Kaltenberger Ritterturniers ist.

An allen vier Adventswochenenden lädt der mittelalterlich angehauchte Markt in eine zauberhaft glitzernde Märchenwelt ein, deren Inszenierung durch die Erzählungen der Gebrüder Grimm inspiriert ist. Zu kaufen gibt es Handwerkskunst, mittelalterliche Stücke und kulinarische Köstlichkeiten. Für Glühwein, Punsch und Tee ist selbstverständlich auch gesorgt.

Der Markt findet vom 24. November bis zum 17. Dezember 2023 statt. Geöffnet hat die Wunderwelt in Kaltenberg an Freitagen immer von 16 Uhr bis 21.30 Uhr. Samstag können Besucher von 12.30 Uhr bis 21.30 Uhr kommen, am Sonntag zwischen 11.30 Uhr und 20 Uhr.

Tickets gibt es online oder vor Ort zu kaufen. Für Erwachsene kostet der Eintritt an Freitagen 7,50 Euro, an den anderen beiden Tagen jeweils 10 Euro. Kinder unter 12 Jahren dürfen den Christkindlmarkt kostenlos besuchen, Kinder über 12 Jahren zahlen an Freitagen vier, an Samstagen fünf Euro.

Flair am Wasser: Christkindlmarkt auf der Fraueninsel

Romantisch verträumt liegt mitten im Chiemsee die Fraueninsel. An den ersten beiden Adventswochenenden laden weihnachtliche Klänge und niedliche Buden jeweils von Donnerstag bis Sonntag Besucher aus nah und fern ein. Auch musikalisch ist auf der Fraueninsel so einiges geboten: So wird zum Beispiel am Samstag und am Sonntag (9. und 10. Dezember) jeweils um 14 Uhr ein Alpenländisches Adventskonzert stattfinden.

Geöffnet ist der Markt donnerstags von 15 Uhr bis 20 Uhr. Von Freitag bis Sonntag können Besucher sich von 12 Uhr bis 19 Uhr eine schöne Zeit an den insgesamt achtzig Buden machen. Die Anreise zum Markt ist vom Festland aus mit dem Schiff möglich. Der Eintritt ist kostenlos.

Heimelige Waldweihnacht auf Gut Mergenthau

Das zauberhafte Landgut liegt eine gute Autofahrstunde von München entfernt. An den zahlreichen Buden lassen sich dabei aber nicht nur Handwerk und Kulinarik bestaunen. Wer noch keinen Christbaum hat, kann sich hier über eine große Auswahl freuen. Die Tannen sind allesamt Naturland zertifizierte Bio-Bäume. Der Verkauf findet vom 25. November bis zum 23. Dezember von 9 Uhr bis 18 Uhr statt. Auch Brenn- und Kaminholz lässt sich hier erwerben.

Die Aussteller der Waldweihnacht laden insgesamt an vier Wochenenden Besucher ein. Auftakt ist am 25. November, Schluss ist am 17. Dezember. Der Markt ist dabei samstags immer von 14 Uhr bis 20 Uhr und sonntags von 11 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Bootsromantik: Tegernseer Adventszauber

Rund um die beliebte Ausflugsregion am Tegernsee gibt es in diesem Winter gleich drei Christkindlmärkte: den Seeadvent in Bad Wiessee, den Rottacher Seeadvent und den Weihnachtlichen Schlossmarkt Tegernsee. Die Besonderheit: Zwischen den Märkten verkehren Pendelschiffe, sodass die besinnliche Adventsstimmung auch vom Wasser aus zelebriert werden kann. Die Märkte selbst locken mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm, Kunsthandwerk und Schmankerln aus der Region.

Die beiden Seeadvent-Locations öffnen ihre Tore an allen vier Dezemberwochenenden, also vom 2. bis zum 23. Dezember. Dabei locken die Märkte vom 2. bis zum 17. Dezember am Samstag und Sonntag jeweils von 14 Uhr bis 19 Uhr Besucher an. Am 22. Dezember ist von 16 Uhr bis 21 Uhr geöffnet, am 23. Dezember von 14 Uhr bis 19 Uhr.

Der Schlossmarkt Tegernsee läuft vom 2. bis zum 17. Dezember, geöffnet ist am Samstag und Sonntag jeweils von 14 Uhr bis 19 Uhr.

Stimmungsvolle Waldweihnacht Bad Feilnbach

Winterliche Stimmung kommt auch auf der Waldweihnacht im Naturpark von Bad Feilnbach auf. Der heimelige Markt, der rund eine Stunde von München entfernt in Richtung Rosenheim liegt, öffnet immer am dritten Adventswochenende (16. und 17. Dezember) seine Pforten.

Ein besonderes Highlight: Für die musikalische Begleitung sorgen unter anderem Weisen- und Alphornbläser sowie Chöre aus der Region. Auch für das leibliche Wohl ist ausreichend gesorgt. Neben bayerischen Schmankerln und weihnachtlichen Naschereien werden unter anderem Glühwein, heißer Most oder der Bad Feilnbacher "Woidapfe" serviert. Der Eintritt zur Waldweihnacht ist kostenlos.

Weihnachtsmarkt auf Schloss Tüssling wird nicht mehr stattfinden

Nach 17 Jahren Weihnachtstraum auf Schloss Tüssling gibt es leider keine guten Nachrichten: Der Markt kann in diesem Jahr nicht stattfinden. "Durch Corona hat sich in der Veranstaltungsbranche sehr viel verändert. Schon letztes Jahr haben viele Aussteller ihre Teilnahme kurzfristig abgesagt", heißt es auf der Website. Für dieses Jahr hätten sich nur 37 Standbetreiber anmelden wollen, auch an Auf- und Abbaupersonal hätte es gemangelt. Deswegen wird der Markt dieses Jahr abgesagt.

Verwendete Quellen
  • Recherche der Redaktion
  • badfeilnbach.de: Weihnachtsmarkt
  • schloss-kaltenberg-weihnachtsmarkt.de: Magischer Advent 2023
  • christkindlmarkt-fraueninsel.de: Programm
  • tegernsee.com: Adventszauber am Tegernsee
  • weihnachtsmarkt-schloss-tuessling.de
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website