t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalMünchen

München: Senior irrt ganze Nacht durch Eiseskälte


Senior irrt bei Eiseskälte durch München

Von t-online, cgo

Aktualisiert am 28.11.2023Lesedauer: 1 Min.
imago images 0368531950Vergrößern des BildesBlaulicht im Schnee (Symbolbild): Ein 86-Jähriger verschwand in der Nacht auf Dienstag. (Quelle: IMAGO/Fotostand / Gelhot/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Ein vermisster Senior konnte am Dienstag von der Polizei aufgefunden werden – der an Demenz Erkrankte hatte wohl die ganze Nacht in der Kälte verbracht.

Großes Glück hatte offenbar ein 86-jähriger Münchner. Wie t-online exklusiv erfuhr, war der hochdemente Mann in der Nacht auf Dienstag gegen 2.45 Uhr aus seiner Wohnung verschwunden.

Unmittelbar, nachdem die Vermisstenmeldung bei der Polizei München eingegangen war, rückte eine Einsatzhundertschaft aus. Auch die Polizeihundestaffel wurde für die Suche nach dem Mann angefordert. Insbesondere der Bereich rund um das sogenannte "Sendlinger Loch" in der Sendlinger Alramstraße wurde intensiv nach dem Vermissten abgesucht.

Einige Stunden später gab es dann Entwarnung: Die Beamten konnten den Gesuchten gegen 8.20 Uhr aufgreifen. Augenscheinlich schien der Senior unverletzt, um Unterkühlung und Erfrierungen auszuschließen, wurde er dennoch in ein Krankenhaus gebracht.

In der Nacht von Montag auf Dienstag bewegten sich die Temperaturen in München rund um den Gefrierpunkt.

Verwendete Quellen
  • Telefonat mit der Polizei München
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website