t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalMünchen

München: Obdachloser soll angezündet worden sein – Polizei identifiziert ihn


Verbrannt – Mann soll angezündet worden sein

Von dpa
29.11.2023Lesedauer: 1 Min.
Einer der brennenden Pkw in Kreuzberg: Menschen wurden nicht verletzt.Vergrößern des BildesEin Brand in der Nacht (Symbolbild): Ein Mann ist in München verbannt – er soll angezündet worden sein. (Quelle: Pudwell)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Ein Mann ist in München unter einer Fußgängerbrücke verbrannt. Die Polizei hat nun seine Identität bekannt gegeben und einen grausamen Verdacht.

Sechs Tage nach dem gewaltsamen Tod eines Mannes unter einer Brücke am Englischen Garten in München hat die Polizei dessen Identität festgestellt. Das Opfer ist ein 78-Jähriger, der im Landkreis München geboren wurde, wie das Polizeipräsidium am Mittwoch mitteilte. Er habe zuletzt keinen festen Wohnsitz gehabt und sei dem Obdachlosenmilieu zuzurechnen.

Am vergangenen Donnerstagabend hatten Passanten den brennenden Mann unter einer Fußgängerbrücke bemerkt. Nach Angaben der Polizei versuchten mehrere Zeugen noch, den Mann zu löschen, doch vergeblich. Mehr dazu lesen Sie hier.

Die Kriminalpolizei bildete eine Ermittlungsgruppe "Isarring". Untersuchungen der Leiche ergaben, dass der 78-Jährige durch "Fremdeinwirkung" starb. Die Kripo sucht nach dem oder den Tätern und bittet um Zeugenhinweise.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website