Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Stadt M├╝nchen spricht Feuerwerksverbot im Mittleren Ring aus

Von t-online
10.12.2019Lesedauer: 1 Min.
Feuerwerksm├╝ll in M├╝nchen: In der letzten Silvesternacht sind 70 Tonnen M├╝ll angefallen.
Feuerwerksm├╝ll in M├╝nchen: In der letzten Silvesternacht sind 70 Tonnen M├╝ll angefallen. (Quelle: Alexander Pohl/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Stadt macht ernst und verk├╝ndet f├╝r Silvester dieses Jahres ein Feuerwerksverbot im Mittleren Ring. Doch es gibt Ausnahmen.

Am Dienstag hat die Stadt M├╝nchen die neue Allgemeinverf├╝gung des B├Âller-Verbots offiziell verk├╝ndet und Feuerwerkfans d├╝rfte das gar nicht gefallen. Denn B├Âller werden aus dem Gebiet innerhalb des Mittleren Rings komplett verbannt.

In der Fu├čg├Ąngerzone wird es k├╝nftig ein absolutes Verbot geben. Nicht mal Raketen d├╝rfen hier in die Luft geschossen werden. Weder zwischen Marienplatz und Stachus, noch auf dem Rindermarkt. Wer sich in diesem Bereich trotzdem ans B├Âllern wagt, der riskiert eine Anzeige und ein Bu├čgeld von bis zu 1.000 Euro. Raketen und B├Âller werden von der Polizei konfisziert und Platzverweise werden aush├Ąngt. Wer sich der Polizei widersetzt, der wird festgesetzt. Etwa 55 Schilder sollen auf das Verbot hinweisen.

Wegen Sicherheits- und Umweltbedenken

Raketen d├╝rfen jedoch weiterhin au├čerhalb der Fu├čg├Ąngerzone gez├╝ndet werden. Dazu z├Ąhlen beispielsweise das Tollwood-Gel├Ąnde, die M├╝nchner Freiheit oder die Wittelsbacherbr├╝cke, wo sich jedes Jahr Tausende M├╝nchner zum Feiern versammeln, wie die "Abendzeitung" berichtet.


Begr├╝ndet wird das Verbot mit Sicherheitsbedenken. In der letzten Silvesternacht wurden Menschen mit Raketen beschossen und B├Âllern beworfen, Einsatzkr├Ąfte wurden gef├Ąhrdet und Rettungswege blockiert. Hinzu kommen die Umweltbelastungen: Die Feinstaubkonzentration steige zwischen Mitternacht und 1 Uhr an Silvester von 41 auf 524 Mikrogramm Feinstaub. Und der ganze M├╝ll, der nach der B├Âllerei zur├╝ckbleibt, ist ebenfalls ein Grund.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Drogenskandal der Polizei in M├╝nchen geht in die n├Ąchste Runde
B├ÂllerPolizeiSilvester

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website