Sie sind hier: Home > Regional > München >

München: Mann von Müllpresse zerquetscht

Unfall in Neuhausen  

Hausmeister stirbt in Müllpresse in München

15.01.2020, 11:39 Uhr | t-online.de, tme, cf

München: Mann von Müllpresse zerquetscht. Ein Rettungswagen der Feuerwehr auf dem Weg zu einem Einsatz in München: In Neuhausen hat es einen Unfall mit einer Müllpresse gegeben. (Quelle: imago images/Peters)

Ein Rettungswagen der Feuerwehr auf dem Weg zu einem Einsatz in München: In Neuhausen hat es einen Unfall mit einer Müllpresse gegeben. (Quelle: Peters/imago images)

Ein 68-jähriger Hausmeister eines Kaufhauses ist in München in eine Papierpresse gezogen worden. Rettungskräfte konnten ihm nicht mehr helfen.

Im Viertel Neuhausen in München ist am Dienstagnachmittag ein Mann in eine Müllpresse geraten und gestorben. Das bestätigte die Polizei t-online.de.

Wie ein Sprecher der Feuerwehr München der Redaktion sagte, handelt es sich bei dem Toten um den 68-jährigen Hausmeister eines großen Kaufhauses am Rotkreuzplatz. Er wollte vermutlich Papiermüll entsorgen.

Bergung der Leiche dauerte Stunden

Plötzlich wurde er offenbar durch das zurückfahrende Presswerk eingeklemmt. Mitarbeiter entdeckten ihren Kollegen, riefen einen betriebsinternen Sanitäter und alarmierten gegen 15.30 Uhr die Feuerwehr. Ein Notarzt konnte allerdings nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Um an die Leiche des Mannes zu kommen, hat die Feuerwehr mehrere Stunden gebraucht. So hätten erst Teile der Maschine demontiert werden müssen. Am Ende zog die Feuerwehr den Pressstempel mit einer Seilwinde des Rüstwagens nach vorne.

Die Polizei ermittelt nun zum weiteren Unfallhergang. Die Kollegen, die den Unfall mit ansehen musste, wurden von einem Kriseninterventionsteam betreut.

Verwendete Quellen:
  • Telefonat mit Sprecher der Polizei München
  • Telefonat mit Sprecher der Feuerwehr München
  • Nachrichtenagentur dpa
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal