Sie sind hier: Home > Regional > München >

München: 19-Jähriger rast mit 180 km/h über Föhringer Ring

Führerschein weg  

19-Jähriger rast mit 180 km/h durch München

26.11.2020, 15:43 Uhr | t-online

München: 19-Jähriger rast mit 180 km/h über Föhringer Ring. Ein fahrendes Polizeiauto: Die Polizei hat einen Raser gestoppt. (Quelle: imago images/Sven Simon/Symbolbild)

Ein fahrendes Polizeiauto: Die Polizei hat einen Raser gestoppt. (Quelle: Sven Simon/Symbolbild/imago images)

Riskante Fahrweise bei schlechter Sicht: Die Münchner Polizei hat einen jungen Erwachsenen auf der A9 gestoppt. Der 19-Jährige war zuvor mit stark erhöhtem Tempo über den den Föhringer Ring gefahren.

In der Nacht zu Donnerstag haben Polizisten einen 19-jährigen Raser aus dem Verkehr gezogen. Um die Geschwindigkeit zu ermitteln, sind die Beamten dem Münchner über den Föhringer Ring gefolgt – mit etwa 180 km/h. Das teilte die Polizei am Nachmittag mit. Auf dem Ring gilt Tempo 60.

Bevor die Polizisten den Mann stoppen konnten, fuhr dieser auf die A9 und überbot seine Geschwindigkeit. Bei schlechter Sicht soll der Raser auf Tempo 200 beschleunigt haben und mehrere Autos rechts überholt haben. 

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen eines verbotenen Autorennens ein und beschlagnahmten den Führerschein des 19-Jährigen. Das Auto musste von einem Bekannten abgeholt werden.

Verwendete Quellen:

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal