• Home
  • Regional
  • München
  • 66-Jährige in München tot aufgefunden – Obduktion bestätigt Verbrechen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextKlare Lewandowski-Aussage zum FC BayernSymbolbild für ein Video93-jährige Oma surft FlugzeugSymbolbild für einen TextWal in Fluss verirrt: Rettung möglich?Symbolbild für ein VideoBärenmama zerlegt AutoSymbolbild für einen TextLeipzig-Star: Wechsel zu Liga-KonkurrentSymbolbild für einen TextProzess gegen Fußball-Legende beginntSymbolbild für einen TextKönigin Letizia zeigt BeinSymbolbild für einen TextSonya Kraus zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextPolizei erschießt bewaffneten 16-JährigenSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar stellt Gerücht richtig

66-Jährige tot aufgefunden – Obduktion bestätigt Verbrechen

Von dpa
Aktualisiert am 29.12.2020Lesedauer: 1 Min.
Ein Polizeifahrzeug steht mit leuchtendem Blaulicht auf der Straße (Symbolbild): Nachdem ein Notruf bei der Polizei eingegangen war, haben Beamte eine Leiche in einer Münchner Wohnung gefunden.
Ein Polizeifahrzeug steht mit leuchtendem Blaulicht auf der Straße (Symbolbild): Nachdem ein Notruf bei der Polizei eingegangen war, haben Beamte eine Leiche in einer Münchner Wohnung gefunden. (Quelle: Patrick Seeger/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Polizei hat eine Leiche in einer Münchner Wohnung gefunden. Ermittlungen bestätigten nun den Verdacht auf ein Gewaltverbrechen.

Nach der Obduktion steht nun fest, dass eine 66-jährige Münchnerin wie vermutet umgebracht wurde. Eine Untermieterin der Frau hatte deren Leiche am Sonntagabend in ihrem Haus im Stadtteil Obermenzing gefunden. "Aufgrund der Gesamtsituation" vermuteten die Ermittler rasch ein Gewaltverbrechen. Nach der Obduktion baten sie am Dienstag mögliche Zeugen, hilfreiche Beobachtungen zu melden.

Das Opfer hatte mehrere Zimmer in seinem Haus untervermietet, doch über die Weihnachtsfeiertage waren die aktuellen Untermieter alle verreist. Die Polizei ruft nun auch ehemalige Untermieter auf, sich zu melden – ebenso wie alle anderen, die in der Vergangenheit Kontakt zu der 66-Jährigen hatten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Gabalier-Fans empört: Zu viel bezahlt fürs Platin-Ticket?
GewaltverbrechenLeichenfundPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website