• Home
  • Regional
  • München
  • München: Polizei sucht nach Vergewaltigung von 15-Jähriger weiter nach dem Täter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPolizei erschoss 16-Jährigen mit MPSymbolbild für einen TextGasspeicher füllen sich weiter zügigSymbolbild für einen TextFeuer auf Ferieninsel ausgebrochenSymbolbild für einen TextDas ist die billigste TankketteSymbolbild für einen TextMax Kruse wütet wegen PolizeieinsatzSymbolbild für einen TextBittere Diagnose nach WeltrekordSymbolbild für einen TextBVB-Bus rammt Auto – Besitzer sauerSymbolbild für einen TextSongwriter-Legende ist totSymbolbild für einen TextSpree fließt rückwärtsSymbolbild für einen TextKinderwagen-Attacke auf Polizistin: UrteilSymbolbild für einen TextKölschrocker trauern um WeggefährtenSymbolbild für einen Watson TeaserEx von BVB-Profi erhebt schwere VorwürfeSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Polizei fahndet weiter nach Vergewaltiger

Von dpa
Aktualisiert am 01.08.2021Lesedauer: 1 Min.
"Polizei" steht auf der Uniform eines Polizisten (Symbolbild): Das Mädchen lernte den Mann auf der Feier kennen.
"Polizei" steht auf der Uniform eines Polizisten (Symbolbild): Das Mädchen lernte den Mann auf der Feier kennen. (Quelle: Jens Büttner/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Geschlagen, unter Drogen gesetzt und vergewaltigt: Für eine Schülerin endete eine Abschlussparty mit einem Horror-Szenario. Von dem Täter fehlt bisher jede Spur.

Nach der Vergewaltigung einer 15-jährigen Schülerin nach einer Abschlussparty am Heimstettener See bei München sucht die Polizei weiter nach dem Täter. Über einen Zeugenaufruf bekam die Polizei erste Hinweise, die nun ausgewertet werden, wie ein Sprecher am Sonntag mitteilte.

Das Mädchen hatte am Donnerstag mit etwa 150 Personen den erfolgreichen Schulabschluss gefeiert. Bei der Party lernte sie den Angaben zufolge einen unbekannten jungen Mann kennen, der sie am späteren Abend in ein Gebüsch zerrte. Er schlug die 15-Jährige, zwang sie, eine Substanz zu schnupfen, und vergewaltigte sie. Anschließend flüchtete er. Beschrieben wird der Täter laut Polizei als etwa 25 Jahre alt, er spreche gebrochenes Deutsch.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Vermisster Tobias weiter verschwunden – Freundin verzweifelt
DrogenPolizeiVergewaltigung

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website