Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSelenskyj und Frau geben TV-InterviewSymbolbild f├╝r einen TextMedizinischer Notfall bei PokalfinaleSymbolbild f├╝r einen TextUmfrage: S├Âder vor MerzSymbolbild f├╝r einen TextS├Ąngerin Dagmar Koller beendet ihre KarriereSymbolbild f├╝r einen TextMehr L├Ąnder melden AffenpockenSymbolbild f├╝r einen TextPanagiota Petridou ├╝ber Alltag mit BabySymbolbild f├╝r einen TextBetrunken mit Pedelec Reh umgefahrenSymbolbild f├╝r einen TextMbapp├ę gibt Real einen KorbSymbolbild f├╝r einen TextKleinflugzeug abgest├╝rzt: F├╝nf ToteSymbolbild f├╝r einen TextBeatrice Egli begeistert Fans mit FotosSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser"Let's Dance": Promi soll 2023 zur├╝ckkehren

Trauer um Starsopranistin Gruberová: "Schmerzlicher Verlust"

Von dpa
18.10.2021Lesedauer: 2 Min.
Edita Gruberova
Die slowakische Sopranistin Edita Gruberova schaut in die Kamera. (Quelle: picture alliance / Uli Deck/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Tod der slowakischen Sopranistin Edita Gruberov├í hat gro├če Trauer ausgel├Âst. "Ein schmerzlicher Verlust f├╝r uns alle, ein schmerzlicher Verlust f├╝r die Kunst", sagte etwa Serge Dorny, Intendant der Bayerischen Staatsoper. Bayerns Kunstminister Bernd Sibler (CSU) nannte die Auftritte der ber├╝hmten S├Ąngerin unvergessen. "Was f├╝r ein Gl├╝ck, dass sie auch das M├╝nchner Publikum mit ihrem unerreichten Koloratursopran beehrte", sagte Sibler laut Mitteilung. "Unter den bayerischen Kammers├Ąngerinnen ist Edita Gruberov├í die K├Ânigin, nicht nur als K├Ânigin der Nacht"

Die gefeierte Operndiva war am Montag im Alter von 74 Jahren in ihrer Wahlheimat Z├╝rich gestorben. Kurz nach Bekanntgabe der Todesnachricht zollten Fans in aller Welt der S├Ąngerin Respekt und posteten Fotos, Autogramme und Selfie-Aufnahmen in sozialen Netzwerken: "Danke f├╝r all die Liebe und Freude, die du uns beschert hast", "Au├čergew├Âhnlich! Ich liebe die Gruberov├í" oder "Ruhe in Frieden, Edita! Du Engelsstimme", hie├č es etwa auf Facebook. Auch auf Twitter dankten viele der S├Ąngerin mit der besonderen Stimme: "Jetzt erklingt sie in anderen Sph├Ąren. Farewell, #EditaGruberova und danke f├╝r Deinen Zauber."

Geboren wurde Gruberov├í 1946 in Bratislava. Durch ihre Mutter entdeckte sie fr├╝h die Liebe zur Musik, sang zu Hause, im Schulchor und im Rundfunkkinderchor. Von 1961 bis 1968 studierte sie am Konservatorium in Bratislava, floh dann aber 1969 mit ihrer Mutter nach Wien und startete ihre Karriere. 1970 sang sie erstmals an der Wiener Staatsoper in Mozarts "Zauberfl├Âte" die Partie der K├Ânigin der Nacht. Ihren internationalen Durchbruch feierte sie 1976 mit der Rolle der Zerbinetta in "Ariadne auf Naxos" von Richard Strauss. Auch in New York, Paris, Mailand und vielen anderen St├Ądten trat sie auf. Dem S├Ąngernachwuchs stand sie als Mentorin zur Seite.

Ihren Abschied von der Opernb├╝hne feierte Gruberov├í 2019 an der Bayerischen Staatsoper. Nach ihrer Darbietung als K├Ânigin Elisabetta in Gaetano Donizettis lyrischer Trag├Âdie "Roberto Devereux" dankte es ihr das Publikum mit einem rund einst├╝ndigen Applaus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Oktoberfest-Wirt erlebt "Wahnsinns-Run" auf Buchungen
CSUFacebookTwitter

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website