t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalNürnberg

Erlangen: Aktivisten der "Letzten Generation" besprühen Universität mit Farbe


"Wissen bringt Verantwortung mit"
"Letzte Generation" besprüht Uni Erlangen mit Farbe

Von t-online, dan

Aktualisiert am 14.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Die Fassade der Unibibliothek in Erlangen: Farbe ist nicht nur auf der Fassade, sondern auch vor dem Eingang gelandet.Vergrößern des BildesDie Fassade der Unibibliothek in Erlangen: Farbe ist nicht nur auf der Fassade, sondern auch vor dem Eingang gelandet. (Quelle: vifogra / Besold)
Auf WhatsApp teilen

Die Erlanger Universität ist Opfer einer Farbattacke geworden. Die Aktivisten behaupten, dass wissenschaftliche Erkenntnisse ignoriert werden.

Einmal mehr macht die "Letzte Generation" in Franken von sich reden. Ziel der neusten Aktion sind diesmal nicht etwa Autofahrer gewesen, sondern die Bibliothek der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen. Am Dienstagmorgen besprühten die Aktivisten diese mit Farbe, wie die Polizei t-online inzwischen bestätigte.

Kurz nach 9.30 Uhr am Morgen habe eine Person die Bibliothek mit Farbe aus einem – offenbar manipulierten – Feuerlöscher besprüht. Insgesamt sei so eine Fläche von drei auf Metern beschädigt worden, wie ein Pressesprecher der Polizei am Telefon mitteilte.

Der Tatverdächtige sei vor Ort festgenommen werden. Auch eine zweite Person, die ebenfalls einen mit Farbe befüllten Feuerlöscher dabei gehabt haben soll, wurde ebenfalls vorläufig festgenommen. Zudem haben offenbar weitere Aktivisten die Aktion vor Ort beobachtet.

So begründen die Aktivisten ihre Attacke

Das Nachrichtenportal "nordbayern.de" berichtet, dass sich der Protest laut der "Letzten Generation" sowohl an Studenten als auch an Dozenten richten sollte. "Das gelehrte Wissen aus den Hörsälen bringt auch eine Verantwortung mit sich. Im Falle der Klimakrise wird aktuell alles an wissenschaftlicher Evidenz ignoriert", zitiert das Portal die Aktivisten weiter.

Wie hoch der entstandene Schaden ist, lasse sich derzeit nicht beziffern, so die Polizei. Auch die Feuerwehr sei nach der Aktion im Einsatz gewesen, diese habe versucht, die Fassade mit Wasser abzuspritzen – "um Schadensbegrenzung zu betreiben". Ob die Farbe abgewaschen werden konnte, ist noch nicht bekannt.

Bereits am Vortag blockierte die "Letzte Generation" Autofahrer in Erlangen. Drohen in Erlangen noch weitere Proteste? Aktuell gebe es dazu laut Polizeisprecher keine Erkenntnisse.

Verwendete Quellen
  • Telefonat mit der Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken
  • nordbayern.de: "Farbattacke auf die Unibibliothek: "Letzte Generation" besprüht Gebäude in Erlangen" vom 14. November 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website