Sie sind hier: Home > Regional >

Nach Hochwasser: Hessen sagt finanzielle Unterstützung zu

Wiesbaden  

Nach Hochwasser: Hessen sagt finanzielle Unterstützung zu

22.07.2021, 17:27 Uhr | dpa

Nach Hochwasser: Hessen sagt finanzielle Unterstützung zu. Nach dem Hochwasser in Nordrhein-Westfalen

Sperrmüll aus überfluteten Wohnungen liegt in der Fußgängerzone. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Finanzminister Michael Boddenberg (CDU) hat finanzielle Unterstützung von Hessen zur Bewältigung der Hochwasserkatastrophe zugesichert. Hessen sei selbstverständlich bereit, sich an einem Wiederaufbaufonds nach dieser Krise zu beteiligen, erklärte Boddenberg am Donnerstag in Wiesbaden bei einem Treffen mit seinem Amtskollegen Lutz Lienenkämper (CDU) aus Nordrhein-Westfalen.

"Diese Solidarität ist guter Brauch zwischen Bund und Ländern und war auch bei der Bewältigung vergangener Naturkatastrophen der Fall." Nordrhein-Westfalen könne sich, wie alle anderen von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Länder auch, auf Hessen verlassen, betonte der Finanzminister. "Die konkreten Fragen der Umsetzung werden wir klären, sobald wir den gesamten Schaden vernünftig abschätzen können."

Die beiden hessischen Nachbarländer Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sind massiv von der Hochwasserkatastrophe mit vielen Toten und riesigen Schäden betroffen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: