Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Schröder: "NBA-Scouts sehen deutschen Basketball"


Deutscher Star bei Atlanta  

Schröder: "NBA-Scouts sehen deutschen Basketball"

04.03.2018, 17:18 Uhr | dd, t-online.de, sid

Schröder: "NBA-Scouts sehen deutschen Basketball". Führungsrolle in Atlanta: Dennis Schröder ist der wichtigste Spieler der Hawks. (Quelle: Getty Images)

Führungsrolle in Atlanta: Dennis Schröder ist der wichtigste Spieler der Hawks. (Quelle: Getty Images)

Es ist aktuell die schwerste Saison in der NBA-Karriere von Dennis Schröder. Der Nationalspieler spricht über seine neue Rolle bei den Atlanta Hawks – und über seinen großen Traum.

19 Siege, 44 Niederlagen, die Playoffs längst außer Reichweite: Dennis Schröder macht aktuell eine schwierige Zeit bei den Atlanta Hawks durch. Die Mannschaft ist das drittschlechteste Team der NBA. Vor dem "Kellerduell" im Rahmen der "NBA Sundays" gegen die Phoenix Suns (ab 21.30 Uhr im Liverstream bei DAZN) bleibt der deutsche Nationalspieler trotzdem optimistisch:  "Wir haben ein junges Team und werden aus den Erfahrungen dieser Saison lernen. Wir sind besser geworden und haben eine glänzende Zukunft", sagte der Spielmacher.

Sich selbst nimmt er in die Pflicht: "Der Anführer dieser Mannschaft zu sein, ist ein großartiges Gefühl. Die Organisation hat mir vertraut und mir den Schlüssel zum Team übergeben. Ich will in jeder Partie 48 Minuten lang geben, was ich habe und so hart spielen, wie ich nur kann."

NBA-Spiel in Berlin "wäre unglaublich"

Den Stellenwert des europäischen Basketballs sieht Schröder ansteigen: "NBA-Scouts schauen sich international um. Sie sehen deutschen Basketball, spanischen Basketball, das ist zum Thema geworden. Das bedeutet sehr viel für die europäischen Spieler."

Ein NBA-Duell in der Heimat ist für den 24-Jährigen der große Traum. Der Point Guard würde mit seinem Team am liebsten in Berlin auflaufen. "Das wäre unglaublich", sagt Schröder: "In meinem zweiten Jahr sind wir in London angetreten. Das war großartig, weil viele Fans gekommen sind." Im Januar 2014 hatte Atlanta in der britischen Hauptstadt gegen die Brooklyn Nets verloren (110:127).

Verwendete Quellen:
  • eigene Recherche
  • sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Zeit für einen wohligen Platz am Kamin oder in der Sauna
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018