Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportMehr SportBoxen

Boxen: Mit 54 Jahren – Mike Tyson kehrt für Schaukampf zurück


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextMeloni: Deutschland-Allergie vorbeiSymbolbild für einen TextMann stirbt an letztem ArbeitstagSymbolbild für einen TextMit 76: Erster Nummer-eins-Hit für Udo
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Mike Tyson kehrt für Schaukampf zurück

Von sid
23.07.2020Lesedauer: 1 Min.
Mike Tyson: Der Ex-Weltmeister kehrt für einen Showkampf in den Ring zurück.
Mike Tyson: Der Ex-Weltmeister kehrt für einen Showkampf in den Ring zurück. (Quelle: Icon SMI/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ex-Box-Weltmeister Mike Tyson hat sein Comeback angekündigt – zumindest für ein Schauduell. Seinen bislang letzten Kampf hatte der US-Amerikaner vor mehr als 15 Jahren bestritten. Nun kehrt er einmalig zurück.

Der ehemalige Weltmeister Mike Tyson kehrt im Alter von 54 Jahren für einen Schaukampf in den Boxring zurück. Der Schwergewichtler kündigte am Donnerstag an, am 12. September in Los Angeles gegen seinen 51 Jahre alten Landsmann Roy Jones Jr. anzutreten. "Es wird einfach unglaublich sein", sagte Tyson.


Karriereende aus dem Nichts – überraschende Rücktritte im Sport

Mit der Bekanntgabe seines Karriereendes überraschte Martin Hinteregger die gesamte Fußballwelt. "Den Sieg in der Europa League habe ich deswegen so ausgiebig genossen, weil ich wusste, dass es meine letzte große Siegesfeier sein würde", sagte der Profi. Er absolvierte 136 Partien für Eintracht Frankfurt – fiel aber zuletzt besonders neben dem Platz auf. Der gerade mal 29-Jährige verpasste die Verabschiedung seiner Kollegen und hatte Kontakt zu einem Rechtsextremisten.
"Ich brauche keinen Beifall mehr", mit diesen Worten beendete der nur 29 Jahre alte Andre Schürrle seine Karriere. Unvergessen seine Vorlage zum entscheidenden Tor der deutschen Nationalmannschaft im WM-Finale 2014 gegen Argentinien. Danach ging es für den Flügelspieler allerdings stetig bergab: Nach mittelprächtigen Jahren in der Bundesliga wurde er seit 2018 erst nach England, dann nach Moskau ausgeliehen. Nun löste er seinen Vertrag auf.
+11

Letzter Kampf von Tyson am 11. Juni 2005

Der Kampf soll laut übereinstimmenden Medienberichten über acht Runden gehen und auf der Social-Media-Plattform Triller übertragen werden. Wie das US-Onlineportal tmz.com berichtet, treten vor und nach dem Kampf Topmusiker wie Pitbull, The Weeknd oder Lil Wayne auf. Zudem werden die beiden Kontrahenten bei ihrer Vorbereitung jeweils von Kamerateams begleitet, im Nachgang soll aus dem gesammelten Material eine zehnteilige Doku entstehen.

Tyson bestritt seinen bislang letzten Kampf am 11. Juni 2005, nach einer krachenden K.o.-Niederlage gegen den Iren Kevin McBride erklärte er damals seinen Rücktritt. Mit zahlreichen Trainingsvideos hatte der US-Amerikaner in den vergangenen Wochen bereits Gerüchte um eine Rückkehr in den Ring befeuert, unter anderem war über einen Showkampf gegen seinen ewigen Rivalen Evander Holyfield spekuliert worden.

Nun machte er sein "Kurz-Comeback" offiziell – auch wenn es nicht zum von vielen Boxfans erhofften Duell mit Holyfield kommen wird.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Los AngelesMike Tyson
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website