• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Boxen
  • Mega-Showkampf in den USA? Youtube-Star Jake Paul fordert Mike Tyson heraus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextMallorca: Urlauber im Pool vergiftetSymbolbild f├╝r einen TextFrankfurter OB k├╝ndigt R├╝cktritt anSymbolbild f├╝r einen TextEsa will Astronauten zum Mars schickenSymbolbild f├╝r einen TextModeste ├╝berrascht K├Âln mit AussageSymbolbild f├╝r einen TextPSG feuert Trainer ÔÇô Nachfolger fixSymbolbild f├╝r ein VideoRiesen-Feuerwerk in den USASymbolbild f├╝r einen TextBericht: Interesse an Bayern-SpielerSymbolbild f├╝r einen TextBastler stellt Tesla in den SchattenSymbolbild f├╝r einen Text"Spritspartrick" ist reiner BetrugSymbolbild f├╝r einen TextSpotify-Rivale floppt bei B├ÂrsengangSymbolbild f├╝r einen TextGericht verbietet TierkleidungSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserVox nimmt Show aus dem ProgrammSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Youtube-Star Jake Paul und Mike Tyson wohl ├╝ber Kampf einig

Von t-online, MEM

Aktualisiert am 18.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Mike Tyson: Die Box-Legende im Jahr 2020 nach dem Schaukampf gegen Roy Jones jr.
Mike Tyson: Die Box-Legende im Jahr 2020 nach dem Schaukampf gegen Roy Jones jr. (Quelle: ZUMA Wire/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Dieser Boxkampf w├Ąre wohl ein riesiges Spektakel: Laut einem britischen Medienbericht soll sich die Legende Mike Tyson mit dem Youtuber Jake Paul einig sein. Auch die Location steht demnach schon fest.

Mike Tyson ist 55 Jahre alt, wurde 2011 in die International Boxing Hall of Fame aufgenommen und hat 2020 seinen letzten Schaukampf absolviert. Doch in diesem Jahr k├Ânnte es erneut zu solch einem Ereignis kommen. Wie die britische Zeitung "The Sun" berichtet, soll sich die Legende bereits mit dem Youtuber Jake Paul geeinigt haben.

Demnach stehe neben der m├╝ndlichen Zusage auch schon Las Vegas als Austragungsort fest. Zudem gehe es nur noch um vertragliche Details und die Geldsumme. Wie die Zeitung schreibt, wollen die beiden 43 Millionen Euro mit dem Kampf einnehmen. Er soll ├╝ber einen sogenannten "Pay-per-View" Livestream ├╝bertragen werden. Dabei m├╝ssen Interessierte eine Einmalzahlung f├╝r das Sendesignal entrichten.

Ob es wirklich dazu kommt, ist fraglich. Laut "Forbes" soll Jo Mignano, ein Vertreter von Tyson, das genannte Vorhaben verneint haben. Ob das auch nur ein Show- oder Ablenkungsman├Âver ist, wird sich zeigen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
ForbesLas VegasMike TysonUSAYouTube
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website