Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Anthoine Hubert (†22): Mick Schumacher trauert um toten Formel-2-Kollegen

"Das Schicksal ist brutal"  

Mick Schumacher trauert um verstorbenen Hubert

01.09.2019, 16:23 Uhr | t-online.de, sid

Anthoine Hubert (†22): Mick Schumacher trauert um toten Formel-2-Kollegen. Mick Schumacher: Der Formel-2-Pilot reagiert auf den Tod seines Kollegen. (Quelle: imago images/Motorsport Images)

Mick Schumacher: Der Formel-2-Pilot reagiert auf den Tod seines Kollegen. (Quelle: Motorsport Images/imago images)

Der Tod von Anthoine Hubert erschüttert die Motorsport-Welt. Der Formel-2-Pilot verunglückte bei einem Unfall im belgischen Spa. Auch Mick Schumacher meldete sich zu Wort.

Mick Schumacher reagierte schockiert auf den Tod seines Formel-2-Kollegen Anthoine Hubert. Bei Twitter schrieb der 22-Jährige: "Das Schicksal ist brutal. Der Verlust ist unendlich. Anthoine, wir vermissen Dich jetzt schon."

Auch die Formel 1 nimmt erschüttert Abschied. "Gott segne deine Seele, Anthoine", twitterte Weltmeister Lewis Hamilton: "Meine Gedanken und Gebete sind bei dir und deiner Familie." Max Verstappen ist "absolut geschockt von diesem tragischen Unfall. Ich denke an alle, die ihn lieben und die er geliebt hat."

Lewis Hamilton: Der Mercedes-Pilot zeigte sich erschüttert von den traurigen Nachrichten. (Quelle: imago images/Motorsport Images)Lewis Hamilton: Der Mercedes-Pilot zeigte sich erschüttert von den traurigen Nachrichten. (Quelle: Motorsport Images/imago images)

Bei Instagram erinnerte Ferrari-Fahrer Charles Leclerc an den Verstorbenen und postete dazu ein Foto, das ihn und Hubert als junge Kerle in Rennoveralls zeigt. "Ich kann es nicht glauben, ruhe in Frieden", schrieb er dazu. Mercedes kondolierte der Familie und den Freunden von Hubert, seinem Arden-Rennstall und Renault, wo der hoffnungsvolle Youngster unter Vertrag stand.

Nach Hamilton-Crash und tödlichem Hubert-Unfall: Das ist die gefährliche "Ardennen-Achterbahn" von Spa. (Quelle: t-online.de)

"Ruhe in Frieden, Bruder"

Hamilton erinnerte via Instagram auch an die Gefahren des Sports. "Wenn irgendjemand, der uns zusieht und Spaß daran hat, denkt, dass das, was wir tun, sicher ist, unterliegt er einem gewaltigen Irrtum", schrieb der Weltmeister: "Alle Fahrer setzen ihr Leben aufs Spiel, sobald sie auf eine Rennstrecke fahren, und die Menschen sollten das angemessen würdigen."
   

   
Anthoine Hubert sei "für mich persönlich ein Held gewesen, weil er das Risiko auf sich genommen hat, um seinen Traum zu leben. Ruhe in Frieden, Bruder."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal