Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Vettel und Hamilton über die Zukunft – wie geht es weiter?

Vettel und Hamilton über F1-Zukunft  

"Es könnte ein paar Wochen dauern oder auch länger"

30.07.2020, 20:01 Uhr | dpa, sid, t-online.de, ak

Formel 1: Vettel und Hamilton über die Zukunft – wie geht es weiter?. F1-WM-Stand: Sebastian Vettel (l.) liegt mit neun Punkten aktuell deutlich hinter WM-Leader Lewis Hamilton (63 Zähler). (Quelle: imago images/HochZwei)

F1-WM-Stand: Sebastian Vettel (l.) liegt mit neun Punkten aktuell deutlich hinter WM-Leader Lewis Hamilton (63 Zähler). (Quelle: HochZwei/imago images)

Noch immer hat Sebastian Vettel kein Team für die neue Saison. Doch das scheint ihn wenig zu stören – wie er auf der Pressekonferenz vor dem Grand Prix in Silverstone durchblicken ließ. Dort sprach auch Lewis Hamilton über die Zukunft.

Sebastian Vettel will sich mit der Entscheidung über seine Zukunft nach dem feststehenden Aus beim Formel 1-Team Ferrari zum Jahresende weiterhin Zeit lassen. "Es ist realistisch, geduldig zu sein und abzuwarten. Es könnte ein paar Wochen dauern oder aber auch länger. Es hat sich nichts geändert", sagte der viermalige Weltmeister am Donnerstag vor dem Großen Preis von Großbritannien in Silverstone und ergänzte bei einer Pressekonferenz: "Ich will mich richtig entscheiden, ich habe keine Eile."


Der Vertrag des 33-Jährigen aus Heppenheim bei der Scuderia endet nach der Saison. Gerüchte gab es zuletzt über einen möglichen Wechsel zu Racing Point. Der Rennstall wird ab 2021 das neue Werksteam von Aston Martin. Vettel kommentierte Wechselmöglichkeiten vor dem vierten Saisonlauf am Sonntag (ab 15.10 Uhr im Liveticker von t-online.de) nicht, sagte aber: "Es ist eine aufregende Zeit. Ich will sicher sein, dass ich das richtig mache. Gute Dinge sollten nicht überhastet werden."


Er habe derzeit "keine Antwort", wie sein Leben nach diesem Jahr weitergeht. Neben einer Fortsetzung seiner Karriere könnten auch ein Rücktritt oder ein Jahr Pause möglich sein.

Hamiltons Karriereeplanung  

Das kann sich sein langjähriger Konkurrent, der amtierende Weltmeister Lewis Hamilton, vorerst nicht vorstellen. "Ich sehe mich noch mindestens drei Jahre weitermachen", sagte der 35-Jährige in Silverstone. Der Vertrag des Briten bei Mercedes endet zwar am Ende der Saison, eine erneute Unterschrift des Dauersiegers gilt aber nur als Formsache.

"Ich möchte weiter abliefern, so lange ich kann und auch in Zukunft hier sein", sagte Hamilton vor seinem Heimspiel in Silverstone. Der WM-Spitzenreiter erwartet unweit seines Heimatortes ungewöhnliche Umstände.

"Es wird ein einsames Wochenende ohne ihre Energie", sagte Hamilton zu den fehlenden Zuschauern. Aufgrund der Corona-Maßnahmen bleiben die Tribünen in diesem Jahr leer, 2019 hatten noch mehr als 141.000 Fans Hamiltons Sieg gefeiert. Der sechsmalige Champion sieht die Silberpfeile nun erneut als Favorit: "Wir sollten hier sehr stark sein, das war die letzten Jahre immer so."

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagenturen SID und dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal