Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1 in Portugal: Holt Mercedes am Sonntag schon den ersten Titel?

Formel 1 in Portugal  

Holt Mercedes schon am Sonntag den ersten Titel?

23.10.2020, 06:27 Uhr | sid, dd

Formel 1: Diese Strecke erwartet die Fahrer in Portugal

Seit 1996 fand kein Formel-1-Rennen mehr in Portugal statt. In der Corona-Krise kehrt die Königsklasse nun zurück und gastiert zum ersten Mal auf der Strecke in Portimao. t-online stellt ihnen den Kurs vor. (Quelle: t-online)

Premiere für die Strecke in Portimao: Wir stellen ihnen den anspruchsvollen Kurs für den Großen Preis von Portugal vor. (Quelle: t-online)


Die Silberpfeile könnten ihre wieder einmal überlegen geführte Saison schon an diesem Sonntag mit dem ersten Titel krönen. Für Sebastian Vettel geht es dagegen um etwas ganz anderes. Die wichtigsten Fragen zum Rennen in Portugal.

Die Formel 1 geht in ihrer Corona-Saison in die zwölfte Runde, der Große Preis von Portugal (Sonntag ab 14.10 Uhr im Live-Ticker bei t-online) ist dabei als Ersatzrennen in den Kalender gerutscht. Der Kurs in der Nähe von Portimao an der Algarve feiert sein Debüt in der Königsklasse. Im Video oben oder hier stellen wir Ihnen den neuen Kurs vor. Bisher gab es 16 teilweise legendäre Formel-1-Rennen in Portugal, wie etwa die Regenshow von Ayrton Senna 1985 – es war der erste Sieg des Brasilianers. Das bisher letzte F1-Rennen in Portugal fand 1996 in Estoril statt.

Worum geht es für Lewis Hamilton?

Mit bereits 69 Punkten Vorsprung in der WM rast der Superstar aus England seinem siebten Titel entgegen. In Portugal könnte der 35-Jährige seinen 92. Sieg einfahren – damit hätte er einen mehr auf dem Konto als Michael Schumacher.

Kann Sebastian Vettel auf einen Aufwärtstrend hoffen?

Noch sind es sechs Rennen in Rot für den Heppenheimer, der in seiner letzten Ferrari-Saison nichts zu lachen hat. Erst 17 Pünktchen hat er geholt, das beste Resultat ist bisher ein sechster Platz – und in Portugal dürfte es kaum besser werden. Der Ferrari ist zu schwach und Vettel wohl in Gedanken auch schon bei seinem neuen Arbeitgeber. Zuletzt zeigte sich der viermalige Weltmeister auch selbstkritisch – klappt irgendwie doch noch ein versöhnliches Ende?


Gewinnt Mercedes schon in Portugal die Konstrukteurs-WM?

Es ist relativ unwahrscheinlich, aber eine gewisse Chance besteht. Bei noch fünf ausstehenden Rennen nach Portugal müssen die Silberpfeile mit Hamilton und Valtteri Bottas am Sonntagnachmittag 220 Punkte Vorsprung auf Red Bull haben – derzeit sind es 180. Mercedes braucht also mindestens Platz eins und drei, um eine Chance zu haben. Wenn sie das schaffen und Red Bull mit Max Verstappen und Alexander Albon keine Punkte holt, sind sie Team-Weltmeister. Übrigens zum siebten Mal in Serie.

Dürfen wieder Fans vor Ort sein?

Zuletzt am Nürburgring waren Zuschauer zugelassen, und auch die Veranstalter in Portugal hoffen auf Fans an der Strecke, zuletzt war sogar von bis zu 45.000 die Rede. Doch die Behörden vor Ort erwägen wegen der steigenden Zahl von Coronafällen, ein Geisterrennen anzuordnen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal