Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Düsseldorfer Last-Minute-Ausgleich schockt Union

...

Aue verlässt die Abstiegsplätze  

Last-Minute-Ausgleich schockt Union

09.04.2017, 15:33 Uhr | sid

Düsseldorfer Last-Minute-Ausgleich schockt Union. Toni Leistner (l.) gab mit Union eine 2:0-Führung aus der Hand. (Quelle: imago/Matthias Koch)

Toni Leistner (l.) gab mit Union eine 2:0-Führung aus der Hand. (Quelle: Matthias Koch/imago)

Union Berlin hat im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga einen sicher geglaubten Sieg aus den Händen gegeben. Erzgebirge Aue ist auch gegen 1860 München auf Kurs geblieben und hat drei wichtige Punkte eingefahren.

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Serie wähnten sich die Eisernen im Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf dank einer 2:0-Führung bereits auf der Siegerstraße, doch ein Eigentor von Damir Kreilach (80.) und ein Last-Minute-Treffer von Özkan Yildirim (90.) sorgten für ein am Ende gerechtes 2:2.

Union verpasst Aufstiegsränge

Union, das vor 24.721 Zuschauern durch Philipp Hosiner (15.) und Kenny Prince Redondo (55.) in Führung gegangen war, bleibt damit Tabellenvierter. Die Düsseldorfer müssen nach dem neunten Spiel in Folge ohne Heimsieg trotz der erfolgreichen Aufholjagd den Blick weiter nach unten richten.

Union-Trainer Jens Keller hatte für die Trendwende sein System von 4-2-3-1 auf 4-4-2 umgestellt und Torjäger Sebastian Polter Hosiner als zweiten Stürmer zur Seite gestellt. Das zahlte sich bereits nach einer Viertelstunde aus, als Hosiner sträflich alleine gelassen von der Düsseldorfer Abwehr aus zehn Metern zum 1:0 einschieben konnte.

Redondo trifft zum 2:0

Der frühe Rückstand war für die Gastgeber jedoch ein Weckruf, Kapitän Oliver Fink (29.) und Stürmer Rouwen Hennings konnten jedoch ihre guten Torchancen in der ersten Halbzeit nicht verwerten.

Im zweiten Spielabschnitt passierte lange nichts, bis Fortuna-Verteidiger Kevin Akpoguma ein haarsträubender Fehler unterlief, den Redondo zum 2:0 für die Gäste nutzte. Düsseldorf wagte danach etwas mehr nach vorne und wurde belohnt.

Aues Serie unter Tedesco geht weiter

Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue hat im Kampf um den Klassenerhalt seine Erfolgsserie ausgebaut. Die Sachsen feierten mit dem 3:0 (1:0)-Erfolg gegen den TSV 1860 München den dritten Heimsieg hintereinander und verbesserten sich vom direkten Abstiegsrang 17 auf den rettenden 15. Platz. Die punktgleichen Gäste liegen nach dieser Niederlage auf Rang 14.

Dimitrij Nazarov Aue trifft per Elfmeter zum 1:0. (Quelle: imago/Kruczynski)Dimitrij Nazarov Aue trifft per Elfmeter zum 1:0. (Quelle: Kruczynski/imago)

Vor 10.000 Zuschauern im ausverkauften Erzgebirgsstadion erzielte Dimitrij Nazarov den Führungstreffer. Der aserbaidschanische Nationalspieler war in der 42. Minute vom Elfmeterpunkt erfolgreich. Vorausgegangen war ein Foul von Sebastian Boenisch an Nazarov, der Münchner Außenverteidiger sah dafür die Rote Karte. Für das 2:0 sorgte in der 49. Minute Cebio Soukou mit einem halbhohen Schuss, ehe Nazarov (73.) erneut vom Elfmeterpunkt traf.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018