Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Schnauze voll: Braunschweig-Trainer enttäuscht von Fans

...

"Sowas kotzt mich an"  

Braunschweig-Trainer geht auf eigene Fans los

19.08.2017, 22:05 Uhr | lr, t-online.de

Schnauze voll: Braunschweig-Trainer enttäuscht von Fans. Braunschweig-Trainer Torsten Lieberknecht ist sauer auf die eigenen Fans. (Quelle: imago/Hübner)

Braunschweig-Trainer Torsten Lieberknecht ist sauer auf die eigenen Fans. (Quelle: Hübner/imago)

Das 1:1 von Eintracht Braunschweig gegen Erzgebirge Aue wird von den Fans mit Pfiffen und höhnischem Applaus quittiert. Zum Ärger von Trainer Torsten Lieberknecht. Nach Abpfiff holt er zu einer denkwürdigen Wutrede aus.

Darin kritisiert er, dass sich das ganze Stadion über seine Spieler lustig gemacht habe und stellt sich emotional vor sein Team: "Ich verteidige meine Mannschaft bis zum Schluss."

t-online dokumentiert Lieberknechts Statement im Wortlaut:

"Du musst damit leben, dass deine Jungs bei dem ersten technischen Fehler ausgepfiffen werden, das Häme über sie ausgeschüttet wird. (...) Ein Hendrick Zuck – ich frage mich, was der Junge hier verbrochen hat, dass man sich so bei jedem Ballkontakt über ihn lächerlich macht. Ein Eros Dacaj gibt heute sein Plichtspieldebüt, sein erstes Pflichtspiel. Er macht mehr als ein ordentliches Spiel. Und dann macht er einen Fehler und das ganze Stadion fängt an, über ihn zu lachen.

Das ist meine Mannschaft – und ich verteidige meine Mannschaft bis zum Schluss. Das ist Fakt. Sowas kotzt mich an. Nicht nur heute. Wir machen alle irgendwann Fehler. (...) Die Mannschaft geht extrem hart mit sich ins Gericht – aber das ist nicht gut genug. Es ist offenbar die größte Schande, dass du hier nur 1:1 spielst in einem Zweitliga-Spiel gegen Aue, am dritten Spieltag. Eine Schande. Jetzt könnt ihr wieder eine Woche lang schreiben, machen, tun. Oh, der Lieberknecht ist wieder durchgedreht. Nein, das hat was mit Herz zu tun. Das hat etwas damit zu tun, dass man sich hier jeden Tag den Arsch aufreißt. Ich weiß, dass es hier viele gibt, die uns unterstützen. Aber es gibt mehr, die es nicht tun."

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Summer Sale bei TOM TAILOR: Sparen Sie bis zu 50 %
jetzt im Sale
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018