Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

HSV: Kommt Dieter Hecking als Trainer-Nachfolger von Hannes Wolf?

Nach verpasstem Aufstieg  

Bericht: HSV will Hecking als Wolf-Nachfolger

15.05.2019, 12:29 Uhr | dpa

 (Quelle: imago images / Joachim Sielski)
HSV-Fans rechnen mit Verein und Trainer ab

Der Hamburger SV kann die sofortige Rückkehr in die Bundesliga nach dem 1:4 beim SC Paderborn abhaken. Die Fans ließen ihrem Frust nach dem Spiel freien Lauf. (Quelle: SID)

Weiter 2. Liga: Viele HSV-Fans rechneten nach dem Nicht-Aufstieg bereits mit Trainer Hannes Wolf ab. (Quelle: SID)


Nach der katastrophalen Rückrunde und dem verpassten Bundesliga-Aufstieg deutet beim Hamburger SV alles auf einen Trainerwechsel hin. Schnappt sich der HSV den scheidenden Gladbach-Coach Dieter Hecking?

Noch vor dem letzten Spieltag in der 2. Bundesliga gehen die Spekulationen über die Trainerfrage beim Hamburger SV weiter. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll der im Aufstiegskampf gescheiterte Fußball-Traditionsklub Interesse an einer Verpflichtung von Dieter Hecking als Trainer bekundet haben. Nach der verpassten Rückkehr in die Erstklassigkeit ist die Zukunft von Chefcoach Hannes Wolf bei den Hanseaten unsicher.

Hecking wird bei Gladbach durch Rose ersetzt

Der 54 Jahre alte Hecking wird bei Borussia Mönchengladbach in der kommenden Saison durch Marco Rose ersetzt und wird nicht mit Gladbach nach dem letzten Spieltag auf die Werbereise nach China gehen.

Der HSV trifft am Sonntag im letzten Saisonspiel auf Absteiger MSV Duisburg (ab 15.30 im Liveticker bei t-online.de). Bei drei Punkten Rückstand und der um 21 Treffer schlechteren Tordifferenz im Vergleich mit dem Tabellendritten Union Berlin haben die Hamburger keine realistische Chance auf die Bundesliga-Rückkehr mehr. Zuletzt waren diverse Trainer als mögliche Nachfolger von Wolf gehandelt worden, obwohl der 38-Jährige auch nach acht sieglosen Spielen weiterhin im Amt ist.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal