Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern: Thomas Müller poltert nach Patzer – "Bin sauer auf uns selbst"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchwerer Unfall – Bundesstraße gesperrtSymbolbild für einen TextPutin: Gefahr eines Atomkriegs wächstSymbolbild für einen TextArbeiter stirbt bei Unfall in WM-QuartierSymbolbild für einen TextSchuhbeck: Nächster Laden schließt Symbolbild für einen TextDas ist die Ehefrau von Markus LanzSymbolbild für einen TextPerus Präsident Castillo festgenommenSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Fanliebling ist rausSymbolbild für einen TextÜberfall auf Juwelier mit Axt und PistoleSymbolbild für ein VideoKoffer-Eklat an FlughafenSymbolbild für einen TextWM-Aus für deutschen SchiedsrichterSymbolbild für einen TextKiKa-Moderator wurde rausgeworfenSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star: Neues Video wirft Fragen aufSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Müller poltert nach Bayern-Patzer: "Bin sauer auf uns selbst"

Von dpa, dd

Aktualisiert am 10.09.2022Lesedauer: 1 Min.
Sauer: Thomas Müller im Spiel gegen den VfB Stuttgart.
Sauer: Thomas Müller im Spiel gegen den VfB Stuttgart. (Quelle: IMAGO)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Gegen den VfB Stuttgart gab es für den FC Bayern das dritte Unentschieden in der Liga in Folge. Thomas Müller spricht nach der Partie Klartext.

Thomas Müller hat nach dem nächsten Remis des FC Bayern deutliche Kritik geübt. "Heute bin ich das erste Mal in dieser ganzen Spielzeit sauer – und zwar sauer auf uns selbst", sagte der Fußball-Nationalspieler bei Sky nach dem 2:2 gegen den VfB Stuttgart.

"Wir müssen verstehen, wenn wir jedes Spiel gewinnen wollen – und das ist unser Anspruch – und es steht nur 2:1, dann musst du die letzten Minuten ans Letzte gehen." Durch einen Elfmeter von Serhou Guirassy hatten die Münchner in der Nachspielzeit noch den Ausgleich bekommen.

"Wenn wir so schnell wie möglich an die Tabellenspitze kommen wollen, und das ist unser Anspruch – zumindest sagen wir das – dann müssen wir uns an die eigene Nase fassen, jeder Einzelne", kritisierte der 32-Jährige. "Heute habe ich das erste Mal das Gefühl, dass wir was hergeschenkt haben." Für die Bayern war es in der Bundesliga bereits das dritte Unentschieden nacheinander. Er habe "ne richtig schöne Krawatte heute".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Sonderurlaub für Bayerns Nationalspieler
FC Bayern MünchenThomas MüllerVfB Stuttgart
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website