t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern: Tuchel wollte Kimmich offenbar schon im Sommer verkaufen


FC Bayern
Bericht: Diese beiden Stars wollte Tuchel loswerden

Von t-online, Kgl

Aktualisiert am 23.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Joshua Kimmich: Sollte er den FC Bayern schon im vergangenen Sommer verlassen?Vergrößern des BildesJoshua Kimmich: Sollte er den FC Bayern schon im vergangenen Sommer verlassen? (Quelle: IMAGO/Moritz Mueller)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Joshua Kimmich hat bei den Bayern unter Thomas Tuchel keinen leichten Stand. Einem Bericht zufolge sollte er sogar schon im vergangenen Sommer gehen.

Der scheidende Bayern-Trainer Thomas Tuchel wollte im vergangenen Sommer offenbar sowohl Joshua Kimmich als auch Leon Goretzka verkaufen. Das berichtet die britische Website "The Athletic" und beruft sich auf eine Tuchel-nahe Quelle.

Dass Tuchel im vergangenen Sommer unbedingt eine sogenannte Holding Six, also einen defensiv denkenden Sechser, verpflichten wollte, daraus machte er öffentlich keinen Hehl. Doch sein Wunschspieler Declan Rice wurde als zu teuer eingestuft und wechselte stattdessen zum FC Arsenal.

Tuchel empfand Goretzka und Kimmich als ungeeignet

Auch die Alternative, João Palhinha vom FC Fulham, befanden die Bayern-Bosse mit seinem Preis von über 60 Millionen Euro zunächst als zu teuer. Als sich der Klub dann doch zu einer Verpflichtung durchringen konnte, war es für Fulham zu spät, um eine Alternative zu finden. Der Deal platzte.

Dem "The Athletic"-Bericht zufolge wollte Tuchel also Kimmich oder Goretzka verkaufen, um im Mittelfeld Platz für einen Neuzugang zu machen. Die Bayern-Bosse sollen dies allerdings abgelehnt haben. Nachdem Rice und Palhinha nicht verpflichtet werden konnten, habe Tuchel dann genau mit dem Mittelfeld-Duo aus Kimmich und Goretzka arbeiten müssen, das er eigentlich als ungeeignet angesehen habe.

Spieler verunsichert

"Er war wie ein Doktor, der gesehen hat, dass der Patient dringend eine Operation brauchte, aber dem es nur erlaubt war, eine kleine Therapie zu verschreiben", zitiert der Bericht die Tuchel-nahe Quelle.

Tuchel forderte dennoch weiterhin öffentlich die Verpflichtung der "Holding Six", was der Quelle zufolge keinen guten Einfluss auf Kimmich und Goretzka gehabt habe. "Er hat sie entmannt", zitiert die Plattform ihre Quelle.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website