HomeSportBundesliga

Bundesliga-Ekstase kurz vor Schluss: BVB siegt im Revierderby gegen Schalke 04


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSeoul: Nordkorea feuert Rakete abSymbolbild für einen TextZwei Kleinflugzeuge bei Gera abgestürztSymbolbild für einen TextEklat um van der Poel bei der Rad-WMSymbolbild für einen TextTV-Star: Siebtes Kind mit Yoga-LehrerinSymbolbild für einen TextSchock-Moment: Ronaldo blutet starkSymbolbild für einen TextBox-Weltverband suspendiert UkraineSymbolbild für einen TextDFB-Stars fliegen nicht mit nach EnglandSymbolbild für einen TextWiesn-Gast randaliert wegen BratwurstSymbolbild für einen TextSki-Olympiasieger hat HodenkrebsSymbolbild für einen TextDie Leertaste kann mehr als Sie denkenSymbolbild für einen TextHessen: Superstar singt auf OktoberfestSymbolbild für einen Watson TeaserHeuchelei-Vorwurf gegen RTL-ModeratorinSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Ekstase kurz vor Schluss: BVB siegt im Revierderby

Von t-online, dpa, sid, BZU

Aktualisiert am 17.09.2022Lesedauer: 3 Min.
Youssoufa Moukoko bejubelt seinen Siegtreffer: Der Joker wurde zum Derbyhelden für den BVB.
Youssoufa Moukoko bejubelt seinen Siegtreffer: Der Joker wurde zum Derbyhelden für den BVB. (Quelle: IMAGO/UWE KRAFT)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach einem Jahr Pause kam es wieder zu einem Revierderby zwischen Dortmund und Schalke. Und besonders in der Schlussphase wurde es hitzig.

Borussia Dortmund hat das Revierderby gegen Schalke 04 für sich entschieden. Der BVB besiegte die Königsblauen mit 1:0. Das entscheidende Tor erzielte Youssoufa Moukoko in der 79. Minute. Doch es gab auch eine Hiobsbotschaft für Dortmund. Marco Reus wurde schwer verletzt ausgewechselt (mehr dazu lesen Sie hier).

Parallel siegte Frankfurt in Stuttgart und Werder holte einen Punkt in Leverkusen. Der FC Bayern patzte zudem in Augsburg.

Borussia Dortmund – Schalke 04

Die Dortmunder hatten Druck, und sie machten Druck. Donyell Malen traf das Außennetz (7.), eine Serie von Flanken und Eckbällen brachte auch nichts ein. Schalke überstand die stürmische Anfangsphase mit ordentlicher defensiver Ordnung in der Viererkette und ein wenig Glück. Parallel zur verspäteten Ankunft ihrer Ultras kämpften sich die Königsblauen ins Spiel.

Es folgte der bittere Moment für Reus. Der zuletzt so starke Kapitän knickte mit dem rechten Fuß um, er trommelte vor Schmerz auf den Rasen und hielt sich entsetzt die Hände vors Gesicht. Der 33-Jährige wurde minutenlang behandelt und letztlich vom Platz getragen (32.). Zuletzt war Reus von Bundestrainer Hansi Flick auf dem Weg nach Katar für die anstehenden Länderspiele nominiert worden, bereits die WM 2014 sowie die EM 2016 und 2020 hat er verpasst.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus
Große Sorge um Marco Reus: Der Nationalspieler musste ausgewechselt werden.
Große Sorge um Marco Reus: Der Nationalspieler musste ausgewechselt werden. (Quelle: IMAGO/Bjoern Reichert)

Sekunden nach der fünfminütigen Unterbrechung hatte Jude Bellingham per Kopf die erste Großchance des Spiels, Schalke-Torwart Alexander Schwolow parierte. Anthony Modeste köpfte bei einem seiner wenigen Ballkontakte neben das Tor (45.). Offensive Momente der Gäste blieben sehr selten.

Der BVB griff nach der Pause entschlossener an, Malen (46.) hatte gleich eine gute Gelegenheit. Und auch die defensiv konsequenten Schalker ließen sich endlich mal gefährlich am gegnerischen Strafraum blicken: Einen Schuss des Zugangs Kenan Karaman blockte Schlotterbeck (61.). BVB-Trainer Edin Terzic wollte mit der Einwechslung von Karim Adeyemi und Youssoufa Moukoko im einsetzenden Regen den Sieg erzwingen – es gelang.

VfB Stuttgart – Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt hat nach dem Premierensieg in der Königsklasse in der Bundesliga nachgelegt: Vier Tage nach dem 1:0 in Marseille gewann die Mannschaft von Oliver Glasner beim VfB Stuttgart mit 3:1 (1:0).

Beim VfB ist dagegen der Fehlstart perfekt: Die Schwaben, die letzte Woche mit einem 2:2 beim FC Bayern noch einen Achtungserfolg erzielt hatten, verpassten den erhofften Befreiungsschlag und blieben auch im siebten Saisonspiel sieglos. Das gab es in der VfB-Historie noch nie.

Frankfurts Spieler feiern das entscheidende Tor zum 3:1.
Frankfurts Spieler feiern das entscheidende Tor zum 3:1. (Quelle: IMAGO/Julia Rahn)

Sebastian Rode brachte die Eintracht vor 47.500 Zuschauern in der ausverkauften Arena bereits in der 6. Minute in Führung. Daichi Kamada gelang das 2:0 (55.), Tiago Tomas (79.) erzielte den Anschlusstreffer für Stuttgart. Dann machte Kristijan Jakic (88.) alles klar für die Gäste.

Bayer Leverkusen – Werder Bremen

Bayer Leverkusens rutscht in der Liga immer tiefer in die Krise, auf Trainer Gerardo Seoane kommt eine unruhige Länderspielpause zu. Vier Tage nach dem 2:0 in der Champions League gegen Atletico Madrid kam die Werkself gegen Aufsteiger Werder Bremen trotz einiger Hochkaräter nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus und steht weiter auf einem Abstiegsplatz. Nach sieben Ligaspielen hat das hochveranlagte Bayer nur magere vier Punkte auf dem Konto.

Kerem Demirbay (57.) brachte Bayer in Führung. Milos Veljkovic (82.) glich spät für Werder aus, wobei Bayer-Keeper Lukas Hradecky keinen guten Eindruck hinterließ. Bremen bleibt dadurch auch im vierten Auswärtsspiel in dieser Spielzeit unbesiegt. Leverkusens Sardar Azmoun (88.) traf nur die Latte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagenturen SID, dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Eine Kolumne von Stefan Effenberg
BVBEintracht FrankfurtFC Schalke 04Hansi FlickMarco ReusRasenVfB Stuttgart
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website