t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportBundesliga

Bundesliga: Nullnummer im Duell der Kellerkinder


Bundesliga am Sonntag
Nullnummer im Duell der Kellerkinder

Von t-online, dpa, np

Aktualisiert am 28.04.2024Lesedauer: 2 Min.
urn:newsml:dpa.com:20090101:240428-911-010571Vergrößern des BildesKein Sieger im Duell zwischen Union Berlin und Gladbach. (Quelle: Federico Gambarini)
Auf WhatsApp teilen

Das Duell zwischen Borussia Mönchengladbach und Union Berlin fand keinen Sieger. Beide Teams bleiben im Abstiegskampf.

Borussia Mönchengladbach und Union Berlin haben sich am Sonntagnachmittag 0:0 unentschieden getrennt. Durch das torlose Remis bleiben beide Mannschaften tief im Abstiegskampf. Gladbach ist mit 32 Punkten Tabellen-13. , Union rangiert mit 30 Zählern auf Platz 14. Mainz 05 (Rang 16, 27 Punkte) kann mit einem Sieg gegen Köln aber noch an den Köpenickern vorbeiziehen.

So lief das Spiel

Gemessen an der Leistung vor 53.723 Zuschauern im Borussia-Park agierten beide auch bereits wie Zweitligisten. Die Angst, dieses wichtige Duell zweier direkter Konkurrenten zu verlieren, schien beide Teams zunächst zu lähmen. Die Partie war höchst unansehnlich und hatte kaum Bundesliganiveau. Gladbach konnte nicht, Union wollte nicht und agierte im destruktiven System mit einer tief stehenden Fünfer-Abwehrkette bei gegnerischem Ballbesitz. Auf beiden Seiten fehlte es zudem an Tempo und spielerischer Finesse.

Loading...
Gladbach
Union
Loading...
0
Tore
0
4
Schüsse aufs Tor
7
13
Schüsse gesamt
14
542
Gespielte Pässe
516
75,46 %
Passquote
77,71 %
51,40 %
Ballbesitz
48,50 %
53,27 %
Zweikampfquote
46,73 %
3
Fouls / Handspiel
13
0
Abseits
0
3
Ecken
4

Die erste Halbzeit war weitestgehend langweilig. Einzige Höhepunkte waren eine Möglichkeit durch Gladbachs Ko Itakura aus der Distanz (23.) und ein Lattenknaller aus gut 30 Metern von Kevin Volland (25.) für die Gäste.

Berlin wurde erst nach dem Wechsel forscher und schien die Chance auf einen wichtigen Sieg gegen einen schwachen Gegner zu begreifen. Allerdings war Union viel zu nachlässig bei der Chancenverwertung. Die größte Möglichkeit des Spiels vergab der eingewechselte András Schäfer (73.) völlig freistehend.

Die Luft wird dünner

Gladbach wurde nun in die Defensive gedrängt, nutzte einige Kontermöglichkeiten aber nur unzureichend. Immerhin stand die zuletzt beim 3:4 in Hoffenheim arg kritisierte Abwehr diesmal verhältnismäßig sicher. Auch der verletzungsbedingte Ausfall von Max Wöber fiel nicht ins Gewicht. Für ihn kam der erst 18 Jahre alte Fabio Chiarodia zu seinem ersten Startelfeinsatz für die Borussia überhaupt.

Pl.MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.Form
13
Loading...
Mainz
347141339:51-1235
14
Loading...
Gladbach
347131456:67-1134
15
Loading...
Union
34961933:58-2533
16
Loading...
Bochum
347121542:74-3233
17
Loading...
Köln
345121728:60-3227

Das erste Spiel für Tomas Cvancara nach rund einem halben Jahr von Beginn an erzielte dagegen keine Wirkung. Der Tscheche wurde nach gut einer halben Stunde gegen Nathan Ngoumou ausgewechselt. Auch der schnelle Franzose hatte indes keine entscheidende Wirkung mehr auf das miese Spiel. Die Gastgeber kamen nach seiner Einwechslung kaum noch in gefährliche Umschaltmomente.

Gladbach-Coach Seoane versuchte es in der Schlussphase noch einmal mit dem zuletzt verletzten Manu Koné, doch auch der Franzose konnte das 0:0 nicht verhindern. Beide Teams stehen nun am kommenden Spieltag unter noch größerem Druck. Für Union geht es daheim gegen den punktgleichen VfL Bochum, die Borussia muss bei Werder Bremen antreten.

Verwendete Quellen
  • Eigene Beobachtungen bei DAZN
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website