t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportBundesliga

BVB: Edin Terzic tritt zurück – ein wirklicher Rücktritt?


Terzić-Aus beim BVB
Ist das wirklich ein Rücktritt?

Von t-online, dpa, anb

13.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Edin TerzicVergrößern des BildesEdin Terzić: Zwölf Tage nach dem verlorenen Champions-League-Finale ist er als BVB-Trainer zurückgetreten. (Quelle: Tom Weller/dpa/dpa-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Trainer Edin Terzić und Dortmund trennen sich. Trotz des Einzugs in das Champions-League-Finale bat er um die Auflösung seines Vertrages.

Die vermeintliche Musterehe zwischen Borussia Dortmund und Edin Terzić ist geschieden. Der Bundesligist entsprach am Donnerstag der Bitte des Fußball-Lehrers, den Vertrag mit sofortiger Wirkung aufzulösen (mehr zur Trennung lesen Sie hier).

Obwohl der 41-Jährige mit seinem Team das Champions-League-Finale erreichte, räumt er seinen Trainerstuhl. Der enttäuschende fünfte Platz in der Bundesliga erwies sich für Terzić offenbar als zu große Enttäuschung. Zwar qualifizierte sich der BVB aufgrund einer Sonderregelung dennoch für die Champions League, verspielte aber viel Kredit.

Video | Emotionales Statement: So begründet Terzić sein BVB-Aus
Player wird geladen
Quelle: t-online

Und trotzdem überrascht der Rücktritt von Terzić, denn immer wieder hatte er eines betont: "Solange Borussia Dortmund möchte, dass ich Trainer von Borussia Dortmund bin, werde ich Trainer von Borussia Dortmund sein." Laut eines Berichts der "Bild" hatte er sogar nach dem verlorenen Champions-League-Finale in London eine emotionale Rede vor der Mannschaft gehalten und dabei angekündigt, in den kommenden Jahren Titel gewinnen zu wollen. Aussagen, die noch gar nicht so lange her sind – und die nun nicht mehr Bestand haben.

Nibelungentreue von Watzke?

"Edin Terzić hat während seiner Zeit beim BVB herausragende Arbeit geleistet. Wir alle sind ihm zu großem Dank verpflichtet", kommentierte Vereinsboss Hans-Joachim Watzke. Dabei hatte der im kommenden Jahr scheidende Watzke noch zu Beginn der vergangenen Saison beteuert, mit Terzić "die nächsten Jahre" bestreiten zu wollen. Doch das Bündnis zwischen dem aus der Region stammenden Fußball-Lehrer und der Borussia bekam Risse, als Anfang November sowohl der Bundesliga-Gipfel gegen die Bayern (0:4) als auch das folgende Spiel beim VfB Stuttgart (1:2) krachend verloren gingen.

Gleichwohl war Terzić bei einer turnusmäßigen Sitzung der Chefetage kurz vor der Winterpause noch das Vertrauen ausgesprochen worden. Dass der BVB dem Coach aber zum Liga-Restart in Nuri Şahin und Sven Bender zwei ehemalige BVB-Profis als Assistenten zur Seite stellte, wurde vielerorts als Absicherung der Führungskräfte für den Fall einer sportlichen Krise gewertet.

Diese Maßnahme könnte sich nun bezahlt machen. So wird Şahin als Nachfolger von Terzic als Chefcoach gehandelt. Wie sein Vorgänger stammt der in Lüdenscheid geborene Deutsch-Türke aus der Nähe von Dortmund. Zudem hat er nach über 200 Spielen im schwarzgelben Trikot eine besondere Beziehung zum Revierklub. Erste Erfahrungen als Trainer im Profibereich sammelte Sahin von 2021 bis 2023 beim türkischen Erstligisten Antalyaspor.

Als Interimstrainer nach der Trennung von Lucien Favre vor drei Jahren hatte Terzić die Dortmunder 2021 zum Pokalsieg geführt und war anschließend durch die da bereits feststehende Verpflichtung von Marco Rose als neuen Cheftrainer zum Technischen Direktor geworden. Ein Jahr später rückte Terzić nach der Trennung von Rose wieder auf den Cheftrainer-Posten. Nun ist endgültig Schluss zwischen Terzić und dem BVB.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • bild.de: "Dortmund droht Trainer-Beben"
  • derwesten.de: "Bahnt sich ein Terzic-Beben an?"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website