t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportBundesligaFC Bayern München

Götze nach BVB-Rückkehr: Wechsel zum FC Bayern war ein Fehler


Götze gesteht: Bayern-Wechsel war ein Fehler

Von t-online
Aktualisiert am 21.07.2016Lesedauer: 1 Min.
Mario Götze verlässt den FC Bayern München nach drei Jahren und kehrt zu Borussia Dortmund zurück.Vergrößern des BildesMario Götze verlässt den FC Bayern München nach drei Jahren und kehrt zu Borussia Dortmund zurück. (Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Deutliche Worte von Mario Götze: Nach dem feststehenden Wechsel vom FC Bayern München zurück zu Borussia Dortmund hat der 24-Jährige eingestanden, dass sein Wechsel im Jahr 2013 ein Fehler gewesen sei.

"Ich würde die Entscheidung heute so nicht mehr treffen", schrieb der 24-Jährige in einem Statement.

"Nicht hinter der Entscheidung von damals verstecken"

"Das war damals eine bewusste Entscheidung, hinter der ich mich heute nicht verstecken will. Drei Jahre später und mit inzwischen 24 Jahren, blicke ich mit anderen Augen auf meinen damaligen Entschluss", schrieb der WM-Held weiter.

"Kann die Fans gut verstehen"

Gleichzeitig rechtfertigte sich der Offensivspieler gegenüber vielen Dortmund-Fans, die ihm den Abgang zum deutschen Rekordmeister vor drei Jahren übel genommen hatten: "Ich kann gut verstehen, dass viele Fans meine Entscheidung nicht nachvollziehen konnten."

Der Wechsel von Götze zur Borussia war zuvor von allen Parteien bestätigt worden. Die Ablösesumme soll rund 26 Millionen Euro betragen. 2013 war Götze für 37 Millionen Euro vom BVB zum deutschen Rekordmeister gewechselt. Götze stammt aus der Jugendabteilung des BVB und gab für die Borussen 2009 sein Bundesliga-Debüt.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website