Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

BVB: Hans-Joachim Watzke schreibt Titel schon ab und lobt Rummenigge

Riesenlob für Rummenigge  

BVB-Boss Watzke schreibt den Titel bereits ab

17.10.2016, 11:34 Uhr | t-online.de

BVB: Hans-Joachim Watzke schreibt Titel schon ab und lobt Rummenigge. Hans-Joachim Watzke sieht Borussia Dortmund nicht als Bayern-Jäger. (Quelle: imago images/Revierfoto)

Hans-Joachim Watzke sieht Borussia Dortmund nicht als Bayern-Jäger. (Quelle: Revierfoto/imago images)

Sieben Spieltage sind in der Bundesliga erst absolviert. Doch Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer von Borussia Dortmund, schreibt den Titel bereits ab.

In einem Interview mit dem "kicker" antwortete er auf die Frage, ob der BVB den FC Bayern München in dieser Saison ärgern könne: "In diesem Jahr nicht. Wir sollten unsere junge Truppe nicht mit zu vielen Erwartungen überfrachten. Sie wird ihren Leistungshöhepunkt nicht in dieser Saison haben."

"Kannst die Bayern nicht im Vorbeigehen attackieren"

Angesichts der Abgänge von den drei Leistungsträgern Mats Hummels, Ilkay Gündogan und Henrikh Mkhitaryan sei er froh, wie es bislang laufe. "Jetzt versuchen wir die Mannschaft in den nächsten ein, zwei Jahren weiterzuentwickeln. Irgendwann würden wir auch gerne mal wieder einen Titel gewinnen", betonte Watzke.

Die Bayern seien "eine der drei besten Mannschaften der Welt", sagte der der 57-Jährige. "Da kannst du nicht im Vorbeigehen attackieren." Derzeit stehen die Dortmunder auf dem fünften Tabellenplatz und haben bereits vier Punkte Rückstand auf die Münchner.

Watzke zieht "Hut" vor Rummenigge

In dem Zusammenhang sprach Watzke Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge ein großes Lob aus. "Karl-Heinz-Rummenigge hat in der Phase, in der Uli Hoeneß nicht präsent war, noch einmal enorm an Profil gewonnen", erklärte er.

Rummenigge gehöre mittlerweile zu den "einflussreichsten Leuten im internationalen Fußball. Das hat er sich hart erarbeitet. Davor ziehe ich meinen Hut", sagte Watzke.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal