Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern München: Müller tritt indirekt gegen Ancelotti nach

...

Vorfreude auf Heynckes steigt  

Müller tritt gegen Ancelotti nach

09.10.2017, 07:56 Uhr | sid, t-online.de

FC Bayern München: Müller tritt indirekt gegen Ancelotti nach. Das Verhältnis zwischen Thomas Müller (l.) und Carlo Ancelotti war angespannt. (Quelle: imago/Sportfoto Rudel)

Das Verhältnis zwischen Thomas Müller (l.) und Carlo Ancelotti war angespannt. (Quelle: Sportfoto Rudel/imago)

Eine Woche nach dem Aus von Carlo Ancelotti beim FC Bayern steigt die Vorfreude auf Jupp Heynckes. Auch Thomas Müller freut sich auf den 72-Jährigen und tritt indirekt gegen dessen Vorgänger nach. "Wir werden wieder gutes Training haben", sagte Müller nach dem 5:1 zum Abschluss der WM-Qualifikation in Kaiserslautern gegen Aserbaidschan über Heynckes' erneutes Engagement an der Isar.

Dem Italiener Ancelotti war unter anderem zu lasches Training vorgeworfen worden. Heynckes sei nun der richtige Mann, "weil er der Mannschaft neue Impulse geben kann, was Leidensfähigkeit, Einsatzbereitschaft und defensive Einstellung betrifft", sagte Müller.

"Wir sind als Mannschaft gefordert"

Das angespannte Verhältnis zwischen dem Weltmeister von 2014 und Ex-Trainer Ancelotti war schon länger aufgefallen. Beim 2:0-Sieg der Bayern in Bremen Ende August fand sich Müller zum Anpfiff auf der Bank wieder und zeigte sich nach dem Spiel skeptisch: "Ich weiß nicht genau, welche Qualitäten der Trainer sehen will. Aber meine sind scheinbar nicht hundertprozentig gefragt", so der 28-Jährige.

In den zwei Jahren unter Jupp Heynckes hatte Thomas Müller große Fortschritte gemacht, erhofft sich daher auch in der neuen Amtszeit viel vom neuen Trainer. Der Nationalspieler sieht aber auch die Spieler in der Pflicht: "Jupp Heynckes wird mit Interesse und Leidenschaft an die Arbeit gehen. Wir haben einige Stellschrauben, an denen wir drehen müssen. Wir sind als Mannschaft gefordert."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Digital fernsehen und bis zu 305,- € sichern!*
jetzt bestellen bei der Telekom
Anzeige
Verführerische Wäsche: BHs, Strumpfhosen u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018