Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

BVB: Deswegen wurde Aubameyang wirklich suspendiert

...

Neue Details aufgetaucht  

Deswegen wurde Aubameyang wirklich suspendiert

17.11.2017, 14:33 Uhr | truf, t-online.de

BVB: Deswegen wurde Aubameyang wirklich suspendiert. Pierre-Emerick Aubameyang fährt nicht mit zum Auswärtsspiel des BVB beim VfB Stuttgart. (Quelle: dpa/Ina Fassbender)

Pierre-Emerick Aubameyang fährt nicht mit zum Auswärtsspiel des BVB beim VfB Stuttgart. (Quelle: Ina Fassbender/dpa)

Borussia Dortmund hat Pierre-Emerick Aubameyang suspendiert. Jetzt ist klar, dass es dabei nicht nur um eine verspätete Ankunft beim Abschlusstraining ging.

Wie die "Bild" berichtet, hat sich der Gabuner zusätzliche Verfehlungen erlaubt, die in Summe zur Suspendierung und der Nicht-Berücksichtigung für das Bundesligaspiel beim VfB Stuttgart (Freitag, ab 20.30 Uhr im Liveticker bei t-online.de) führten.

Am Mittwoch hat sich der 28-Jährige laut "Bild" mit dem französischen Fußball-Freestyler Séan Garnier auf dem Trainingsgelände der Borussia getroffen, um einen Werbefilm zu drehen. Ohne den Verein darüber in Kenntnis zu setzen.

(Instagram-Foto: Aubameyang mit Séan Garnier)

Das Reglement des Vereins sieht es aber vor, dass den Spielern zwei Tage vor einem Pflichtspiel jegliche Marketing-Maßnahmen untersagt sind und Aktivitäten dieser Art ohnehin mit dem Klub abgesprochen werden müssen.

Zudem soll Aubameyang beim Abschlusstraining nicht, wie bislang angenommen, 20 Minuten Verspätung gehabt haben, sondern deren 35.

In Summe sind die Extravaganzen des Torjägers zu viel, um als Verein darauf nicht zu reagieren. Auch innerhalb der Mannschaft sollen Aubameyangs Verfehlungen inzwischen Thema sein.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018