Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Uli Hoeneß über Jupp Heynckes: "Es gibt keinen Plan B"

...

Erneutes Werben um Heynckes  

Hoeneß: "Es gibt keinen Plan B"

29.01.2018, 22:25 Uhr | dpa

Uli Hoeneß über Jupp Heynckes: "Es gibt keinen Plan B". Uli Hoeneß (r.) und Jupp Heynckes: Der Bayern-Präsident kämpft weiter um einen Verbleib des Trainers. (Quelle: imago/kolbert-press)

Uli Hoeneß (r.) und Jupp Heynckes: Der Bayern-Präsident kämpft weiter um einen Verbleib des Trainers. (Quelle: kolbert-press/imago)

Uli Hoeneß lässt nicht locker. Der Präsident des FC Bayern will Trainer Jupp Heynckes weiter zum Bleiben überreden. Dabei hat der Coach bereits mehrmals betont, nach der Saison aufhören zu wollen. 

Mit einem Loblied auf Jupp Heynckes hat Bayern Münchens Vereinspräsident Uli Hoeneß erneut um den Verbleib seines routinierten Erfolgstrainers über die laufende Saison hinaus geworben. "Jupp Heynckes ist der, der das moderne Management integriert ins Menschsein", sagte Hoeneß am Montagabend beim "Ständehaus-Treff" der "Rheinischen Post" in Düsseldorf.

Hoeneß: "Er ist ein Traum für uns"

Heynckes gelinge es hervorragend, den Übergang von jüngeren zu älteren Spielern des Rekordmeisters zu moderieren. "Er ist ein Traum für uns", sagte Hoeneß. "Wir brauchen uns gar nicht mehr um die Umkleide kümmern, dabei mussten wir das früher stundenlang machen." Mit Heynckes als Trainer habe der Vorstand des FC Bayern "ein traumhaftes Leben". Er habe noch "ein bisschen Hoffnung, dass der Jupp bleibt", sagte Hoeneß und gestand auf die auf die Frage nach einem möglichen Nachfolger: "Derzeit gibt es keinen Plan B."

Der 72-jährige Heynckes hat seine vierte Amtszeit in München bislang zeitlich auf die laufende Spielzeit begrenzt. Zuletzt hatte sich der Coach von den Werbeversuchen des Bayern-Präsidenten genervt gezeigt. 

Quelle:
- dpa


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018