Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

So randalierten die Freiburger beim HSV

...

Kabinentür gesplittert  

So randalierten die Freiburger nach der Pleite beim HSV

22.04.2018, 15:27 Uhr | t-online.de

So randalierten die Freiburger beim HSV. Kampf um den Ball: Freiburgs Christian Günter (l.) und HSV-Stürmer Bobby Wood (Quelle: imago)

Kampf um den Ball: Freiburgs Christian Günter (l.) und HSV-Stürmer Bobby Wood (Quelle: imago)

Durch die Pleite in Hamburg gerät der SC Freiburg immer weiter in den Abstiegsstrudel. Ihrer Enttäuschung machten die Breisgauer sich später offenbar auf rabiate Weise Luft.

Nach der 0:1-Niederlage im Bundesligaspiel beim Hamburger SV soll in der Kabine des SC Freiburg eine Tür demoliert worden sein. Das berichtet die "Bild". Die Boulevardzeitung zeigte ein Foto der Kabinentür, die auf der  Vorder- und Rückseite Stollenabdrücke und Risse aufweist. Laut dem Bericht zeugen diese "von einem Freiburger Wut-Tritt."

Freiburg-Manager entschuldigt sich beim HSV

Sportvorstand Jochen Saier wird dazu wie folgt zitiert: "Das wurde bereits unter den Vereinen geregelt. Wir übernehmen die Rechnung. Sowas sollte nicht passieren."

Die "Hamburger Morgenpost" berichtet zudem, dass SC-Angreifer Nils Petersen (29) auf dem Weg in die Kabine gebrüllt haben soll: "Hoffentlich steigen die ab."

Diskussionen um Gelb-Rot gegen Söyüncü

Zuvor hatte besonders die Gelb-Rote Karte gegen Freiburgs Caglar Söyüncü die Gemüter der SC-Akteure erhitzt. Besonders die zweite Gelb-Entscheidung von Schiedsrichter Benjamin Cortus passte vielen Freiburgern nicht.   

Trainer Christian Streich haderte später: „Es ist fast jede Woche das gleiche. Aber ich bin daran gewöhnt. Ich gewöhne mich daran Woche für Woche, weil ich nichts anderes machen kann.“ Als Tabellen-16. müsste der SC – Stand jetzt – in die Relegation. Von den auf Platz 17. lauernden Hamburgern trennen die Breisgauer drei Spiele vor Saisonschluss nur noch fünf Zähler.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018