Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Zoff beim FC Bayern? Renato Sanches soll unzufrieden sein

Top-Talent unzufrieden  

Bericht: Droht bei Bayern Zoff um Sanches?

16.10.2018, 12:13 Uhr | dd, t-online

Zoff beim FC Bayern? Renato Sanches soll unzufrieden sein. Unzufrieden: Bayerns Renato Sanches. (Quelle: imago images/DeFodi)

Unzufrieden: Bayerns Renato Sanches. (Quelle: DeFodi/imago images)

Er war einer der auffälligsten Spieler in der Saisonvorbereitung, wollte 2018/19 richtig durchstarten, doch Renato Sanches ist offenbar unzufrieden mit seiner aktuellen Situation beim FC Bayern – und setzt Trainer Kovac unter Druck.

Droht beim FC Bayern neuer Zoff? Top-Talent Renato Sanches ist nach einem Bericht der "Bild" unzufrieden mit seiner Situation beim Rekordmeister. "Klar würde es mir gefallen, mehr zu spielen", zitiert das Blatt den portugiesischen Nationalspieler. "In unserer Mannschaft haben wir viele Nationalspieler, der Trainer muss rotieren. Aber ich würde gerne mehr Minuten haben." Eine klare Ansage des 21-Jährigen.
 


Sanches hatte in der Saisonvorbereitung mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht, wollte in seinem dritten Jahr in München endlich richtig durchstarten und zeigen, warum die Bayern 2016 35 Millionen Euro für ihn gezahlt hatten.

Trotzdem reichte es bisher nur zu vier Bundesligaspielen in der aktuellen Saison, nur beim 1:1 gegen Augsburg durfte Sanches durchspielen. Immerhin: In der Champions League traf er zum entscheidenden 2:0 gegen seinen alten Klub Benfica Lissabon – und stand beim nächsten Spiel in der Königsklasse gegen Ajax Amsterdam nicht mal im Kader.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: