Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

TSG Hoffenheim mit Drohne ausspioniert – Polizei ermittelt

Vor Werder-Spiel  

Hoffenheim mit Drohne ausspioniert – Polizei ermittelt

19.12.2018, 20:02 Uhr | dpa, lr

TSG Hoffenheim mit Drohne ausspioniert – Polizei ermittelt. Niemals unbeobachtet: Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann mit Assistent Matthias Kaltenbach beim Training. (Quelle: imago images/Jan Hübner)

Niemals unbeobachtet: Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann mit Assistent Matthias Kaltenbach beim Training. (Quelle: Jan Hübner/imago images)

Spionage-Skandal in der Bundesliga? Ein Unbekannter hat das geheime Abschlusstraining der Hoffenheimer vor dem Spiel gegen Bremen mit einer Drohne gefilmt – und damit eine Straftat begangen.

Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim hat die Polizei eingeschaltet, weil beim Abschlusstraining für das Spiel gegen Werder Bremen eine fremde Drohne über den Trainingsplatz geflogen ist. Sie habe bereits die Ermittlungen aufgenommen, erklärte Clubsprecher Holger Kliem auf der Homepage der Hoffenheimer. Der mutmaßliche Drohnenpilot sei von Vereinsmitarbeitern ausfindig gemacht worden, hieß es weiter.

Zu dessen Identität und, ob dieser im Auftrag von Werder handelte, wollten sich die Beteiligten nicht weiter äußern. Bremens Geschäftsführer Frank Baumann sagte "Bild": "Ich kann bestätigen, dass ein Mitarbeiter von uns vor Ort war. Es ist normal in der Bundesliga, sich so gut wie möglich über den Gegner zu informieren. Sollte es zu einem Einsatz einer Drohne gekommen sein, ist es allerdings ohne Wissen von mir und von Trainer Florian Kohfeldt geschehen.“


Hintergrund: Drohnen ohne Genehmigung über einer Menschenmasse fliegen zu lassen, ist verboten. Das Bußgeld kann bis zu 50.000 Euro betragen.

Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann hatte im September 2016 berichtet, dass er selbst zur Beobachtung der Übungseinheiten zunächst testweise eine Drohne einsetzen lasse, die über dem Trainingsgelände in Zuzenhausen schwebt.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Anzeige
Wenn Polsterträume wahr wer- den: Sofaecke ab 399,99 €
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal