Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Entlassung von Tedesco: Deshalb packt der FC Schalke 04 jetzt die Wende

MEINUNGNach Tedesco-Entlassung  

Deshalb packt Schalke jetzt die Wende

15.03.2019, 08:58 Uhr
Entlassung von Tedesco: Deshalb packt der FC Schalke 04 jetzt die Wende. Duo aus alten Tagen: Stevens (r.) und Büskens als Trainer und Spieler im Jahr 2000. (Quelle: imago images/Team 2)

Duo aus alten Tagen: Stevens (r.) und Büskens als Trainer und Spieler im Jahr 2000. (Quelle: Team 2/imago images)

In der Entlassung von Domenico Tedesco steckt nun auch eine Chance für die kriselnden Königsblauen – dank des Interims-Trainerduos aus zwei Klub-Legenden.

Die Ära Domenico Tedesco beim FC Schalke 04 ist am Ende - das 0:7-Desaster bei Manchester City war den Verantwortlichen der Königsblauen zu viel. Die Mannschaft ist komplett verunsichert, zeigte gegen die Citizens Auflösungserscheinungen. Auch wenn eine Demontage durch Guardiolas Starensemble kein Gradmesser sein sollte – Schalke spielte erschreckend schwach. S04 gab sich teilweise auf, Kampfgeist oder ein letztes Aufbäumen? Fehlanzeige. Und genau deshalb blieb den Verantwortlichen keine andere Möglichkeit, als Tedesco freizustellen. 


Nun übernehmen vorerst zwei Schalker Legenden: Huub Stevens und Mike Büskens – in dieser Situation hätte der Klub keine bessere Entscheidung treffen können. Der Jahrhunderttrainer der Knappen und ein Eurofighter - Balsam auf die Schalker Seele. Zwei Kämpfer, zwei Arbeiter, zwei Malocher, wie sie sie im Pott lieben. Zwei, die den Verein in- und auswendig kennen, die die Ärmel hochkrempeln, die wissen, dass es jetzt um Alles geht und danach handeln.

Stevens und Büskens würden auch Patzer verziehen werden

Stevens steht für die erfolgreichste Zeit des Klubs, wird noch immer verehrt, Büskens arbeitete dazu schon ab 2000 knapp neun Jahre als Trainer auf unterschiedlichsten Ebenen im Klub, der langjährige Mittelfeldspieler (302 Pflichtspiele für Schalke, 2x DFB-Pokalsieger, Meister der Herzen 2001) weiß noch immer, wie der Klub, die Fans, die Region ticken.

Wohl kaum ein anderer Name könnte im aktuell aufgeladenen Umfeld in Gelsenkirchen bestehen, hätte so viel Kredit bei den emotionalen Fans. So viel, dass sie ihnen sogar verzeihen würden, wenn jetzt nicht plötzlich alles wieder perfekt läuft – dass die beiden eine Herkulesaufgabe vor sich haben, ist klar. Und: Die beiden alten Haudegen sind erfahren genug, Schalke zumindest vorerst zu beruhigen und in der potenziell brenzligen Lage wieder auf Kurs zu bringen.

Und die S04-Führung? Die kann jetzt alle Energie in die Suche nach einem neuen Trainer investieren - die wird schon auf Hochtouren laufen. In der Zwischenzeit können Stevens und Büskens an alte, bessere Zeiten erinnern. Vielleicht ist es genau das, was Schalke gerade braucht.


Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal